0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Autor Thema: Die Könige der Krimis  (Gelesen 21341 mal)

Legendenfan

  • Gast
Die Könige der Krimis
« am: 22. März 2013, 17:33:19 »
Hallo, ich lese bevorzugt Krimis und suche Leute die ebenso denken. Schreibt was für Krimis ihr am liebsten lest, warum, welcher Autor und den ungefähren Inhalt. Gibt den anderen Lesetipps. So ungefähr:

Also, ich lese am liebsten Sherlock Holmes von Sir Arthur Conan Doyle. Ich weiß alles über ihn, welche Personen Conan Doyle als Vorlagen für seine Figuren genommen hat, in welchen Short Storys wer vorkommt, einfach alles. Ich lese es gerne weil Sherlock Holmes ja unbestritten der berühmteste Detektiv aller Zeiten ist und er einfach genial ist. Ich mag ihn total (wenn man von dem Hut Klischee und seiner Drogenabhängigkeit mal absieht) und auch Dr. Watson ist der Beste. Die beiden sind ein unschlagbares Team (und sicher nicht schwul wie einige behaupten!). Meine persönlichen Leiblingsbücher und/oder Short Storys sind:
Ein Skandal in Böhmen
Die drei Garridebs
Das letzte Problem
Im lehren Haus
Ja, ich kann diese Short Storys nur empfehlen und hoffe das ihr sie euch mal durchlesen könnt.
Ciao und LG
Legendenfan

Offline Jayda-Rose

  • Oberstufe
  • ***
  • Geschlecht: Weiblich
  • hoffentlich gut :D
Re: Die Könige der Krimis
« Antwort #1 am: 25. März 2013, 12:14:26 »
Hallo :)

Also Sherlock Holmes gelesen hab ich nicht. Ich hab einiges an Film über ihn gesehen und fand bis jetzt alle gut :D Ich mag Sherlock eigentlich ganz gerne.
Nur die Bücher würden mir glaube ich nicht so liegen...

Aber auch egal. Was Krimis angeht bin ich so ein bisschen zweiseitig. Diese typischen Krimis, wie Sherock Holmes mit Detektiven, Komissaren und co, lese ich nicht so gerne.
Was ich eher mag sind Jugendthriller oder ähnliches. Ich LIEBE Jugendthriller :D Zu meinen Lieblingsbüchern davon zählen:

Schwarze Stunde
Tote Mädchen Lügen nicht
und Isola

Gibt es überhaupt ein Unterschied zwischen krimi und Thriller?

Grüße ♥ Rose
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt - Albert Einstein

Legendenfan

  • Gast
Re: Die Könige der Krimis
« Antwort #2 am: 25. März 2013, 14:27:11 »
Der Unterschied zwischen Krimi und Thriller ist das man in einem Krimi von einem Verbrechen liest das bereits geschehen ist und in einem Thriller von einem Verbrechen liest das man versucht zu verhindern. Im Thriller ist immer eine Person vorhanden die es zu beschützen gilt. Oft siegt der Protagonist nur knapp über das Böse oder stirbt. Einem Thriller werden auch oft Elemente aus Horror und Mystery hinzugefügt. Wenn man in dem Thriller zu sehr die Psyche des Täters oder einfach die Seele und Psyche zu sehr beschreibt spricht man von einem Psychothriller. Und in Krimis ist das Verbrechen bereits geschehen und Detektive, Polizisten oder Private Personen versuchen das Verbrechen aufzuklären. Ich persönlich mag Krimis von Hitchcock gerne, am meisten "Das Fenster zum Hof". Übrigens, Tote Mädchen lügen nicht liest gerade meine Mutter  ;D Und, die Bücher sind äußerst kompliziert beschrieben, also jeder kann das auch nicht lesen und vor allem verstehen. Nichts gegen diejenigen die das nicht verstehen. Okay, soviel von mir
Ciao und LG
Legendenfan

Offline Jayda-Rose

  • Oberstufe
  • ***
  • Geschlecht: Weiblich
  • hoffentlich gut :D
Re: Die Könige der Krimis
« Antwort #3 am: 25. März 2013, 19:56:14 »
Achso! Wieder was dazu gelernt :D Danke!

Jetzt weiß ich auch warum Krimis mir nicht so liegen. Sorry!!
Aber Sherlock Holmes finde ich generell wirklich genial! Kennst du zufällig die Serie "Sherlock" von BBC?

Alles was mit "Psycho" zu tun hat, finde ich klasse :D
Und Thriller an sich mag ich auch total gerne. Wie schon gesagt.
Aber theoretisch gesehen ist "Tote Mädchen lügen nicht" auch ein Krimi... naja egal. Ich kann es dir nur empfehlen, es ist das erste und einzige Buch bei dem ich heulen musste :D

Grüße ♥ Rose
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt - Albert Einstein

Legendenfan

  • Gast
Re: Die Könige der Krimis
« Antwort #4 am: 26. März 2013, 13:30:27 »
Ich liebe die "Sherlock" Serie von BBC! Ich finde die Serie so genial, die Schauspieler ( vor allem Martin Freeman <3 ), einfach alles! Ich frage mich immer noch wie Sherlock es geschafft hat den Sturz zu überleben... Am liebsten mag ich übrigens den dritten, vierten und sechsten Teil. Übrigens, Moriarty is doch wirklich voll irre oder?

Okay, und das Buch "Tote Mädchen lügen nicht" werd ich mir dann mal durchlesen, danke für den Tipp.

Okay, Ciao und LG
Legendenfan

Offline Jayda-Rose

  • Oberstufe
  • ***
  • Geschlecht: Weiblich
  • hoffentlich gut :D
Re: Die Könige der Krimis
« Antwort #5 am: 26. März 2013, 21:55:46 »
Hallo :)
Ja Martin Freeman ist toll :) Aber auch Benedict Cumberbatch find ich echt gut ;) ich find ihn irgendwie so... ungewöhnlich gut
Aber tut mir Leid ich kenn bis jetzt nur die erste Staffel... den rest will ich mir umbedingt anschauen :)
In welcher Staffel stürzt er denn überhaupt? Ich bin nur neugierig :)
Da hast du gerade mich erwischt... wahrscheinlich das einzige Mädchen aus meiner Klasse, was NICHT alle Folgen kennt und ein totaler Fanatiker ist :D
Okay, natürlich übertreib ich ein bisschen... nicht alle in meiner Klasse sind verrückt danach.
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt - Albert Einstein

Legendenfan

  • Gast
Re: Die Könige der Krimis
« Antwort #6 am: 27. März 2013, 15:49:35 »
In meiner Klasse gibst nur zwei die sich für Sherlock interessieren. Und mich. Und er stirbt in der zweiten Staffel, allerdings will ich nicht zu viel verraten, nur wenn du willst. Ich bin eine richtige Fanatikerin, ich kenne so gut wie alle Bücher, alle bekannten Filme und hab auch ne beachtliche CD Sammlung, alles von Sherlock Holmes. Bist du eigentlich Sherlockianer oder Doylianer? Okay.
Ciao und LG
Legendenfan

Offline Jayda-Rose

  • Oberstufe
  • ***
  • Geschlecht: Weiblich
  • hoffentlich gut :D
Re: Die Könige der Krimis
« Antwort #7 am: 29. März 2013, 13:02:58 »
Was!? Er stirbt :(
Och nee, dass ist ja irgendwie blöd. Hoffentlich überlebt er :)
Die könnten ja aber auch mal weiter drehen... nur wegen einem gewissen Bilbo ist das schwierig :D

Und das muss ich jetzt leider zugeben, ich hab keine Ahnung was Doylianer und Sherlockianer sind :D
Sind das Fachbegriffe oder erfährt man das erst in Staffel 2?

Ich bin nur interessiert, beginnen die Sherlockfanatiker deiner Klasse mit C und mit P ?
Beginnt deine Name zufällig mit A? Ich hab das Gefühl dich zu kennen...

Grüße ♥ Rose
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt - Albert Einstein

Legendenfan

  • Gast
Re: Die Könige der Krimis
« Antwort #8 am: 29. März 2013, 18:00:54 »
Ich hoffe auch das er irgendwie überlebt, bin mir aber nich ganz sicher. Und die fangen demnächst schon mit den Dreharbeiten zur dritten Staffel an.

Der Unterschied zwischen Doylianern und Sherlockianern ist das Doylianer glauben das Sherlock Holmes nie wirklich existiert hat und auch nich mal im geringsten existiert haben könnte. Und Sherlockianer glauben eben daran das er schon mal existiert hat oder das es jemanden gab der ihm sehr ähnlich war.

Und die SHerlockfanatiker meiner Klasse haben die Anfangsbuchstaben J und S. Und mein Name ist, den Anfangsbuchstaben nach NVP, ich denke nicht das du mich kennst. Wär cool wenn, aber nein, wohl eher nicht. Leider.

Naja, auch egal.
Ciao und LG
Legendenfan

Offline Jayda-Rose

  • Oberstufe
  • ***
  • Geschlecht: Weiblich
  • hoffentlich gut :D
Re: Die Könige der Krimis
« Antwort #9 am: 29. März 2013, 20:22:32 »
schade...
ich war mir so sicher, dass wir uns kennen würden :D
zu deiner Frage, ob ich Sherlockianer oder Doylianer wäre... ich kann es nicht so ganz sagen, würde da aber eher zu Sherlockianer tendieren :)
Ich glaube nicht, dass es wirklich IHN gegeben hat, aber eine ähnliche Person, die Sir Arthur einfach ausgeschmückt hat, kann ich mir schon vorstellen ;)
Wie steht's denn mit dir?
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt - Albert Einstein

Legendenfan

  • Gast
Re: Die Könige der Krimis
« Antwort #10 am: 31. März 2013, 18:02:23 »
Nun, es wäre wirklich cool wenn es ihn wirklich gegeben hätte aber das ist leider eher unwahrscheinlich, dennoch kenne ich die Personen die Sherlock Holmes, John Watson und sogar James Moriarty als Vorbild gedient haben. Das Vorbild für Holmes war Joseph Bell, ein Freund von Arthur Conan Doyle, das Vorbild für Watson war Conan Doyle selbst und das Vorbild für Moriarty ein amerikanischer Verbrecher deutscher Abstammung namens Adam Worth. Dieser reale Kriminelle bekam von dem Scotland Yard Mitarbeiter Robert Anderson den Beinamen "Napoleon des Verbrechens". Nun, ich schweife total von Thema ab aber oke.
Ciao und LG
Legendenfan

Offline Jayda-Rose

  • Oberstufe
  • ***
  • Geschlecht: Weiblich
  • hoffentlich gut :D
Re: Die Könige der Krimis
« Antwort #11 am: 31. März 2013, 19:31:07 »
Du scheinst dich ja unheimlich mit dem Thema auszukennen. :)
Ist ja interessant, dass es wirklich Vorbilder für diese Personen gab. Lag ich ja sogar richtig :D
Aber stimmt, wir sind etwas vom Thema abgekommen. Naja, Sherlock ist wohl der bekannteste Krimi der Welt!
Ist doch verständlich über ihm in diesen thread zu reden.
Liest du eigentlich eher normale Krimis oder eher Jugendkrimis. Jugendbücher in dem Genre sind ja eher selten..
Thriller gibt es da a schon etwas häufiger :)
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt - Albert Einstein

Legendenfan

  • Gast
Re: Die Könige der Krimis
« Antwort #12 am: 02. April 2013, 16:19:56 »
Beides, ich lese sowohl normalen als auch Young Sherlock Holmes  :D  Ne Scherz, aber es gibt wirklich so eine Buchreihe, spielt so in Sherlocks Jugend. Der einzige Nachteil ist eben ohne Watson, aber das wird auch ausgegleicht. Ich weiche vom Thema ab, ich lese alle möglichen Arte von Krimis. Sowohl richtige Thriller und Krimis die selbst einige Erwachsene nicht kapieren würden oder zu viel Angst davor hätten, als auch Jugendkrimis. Bei mir ist egal was für ein Buch, hauptsache darin ist ein Verbrechen geschehen (oder wird noch geschehen, je nachdem). Und du so? Was sind so deine Lieblingskrimis?

Okay, Ciao und LG
Legendenfan

Offline Jayda-Rose

  • Oberstufe
  • ***
  • Geschlecht: Weiblich
  • hoffentlich gut :D
Re: Die Könige der Krimis
« Antwort #13 am: 02. April 2013, 18:00:48 »
Ja, dieser Thread heißt die Könige der Krimis, ich weiß...
und ich bin davon ausgegangen, dass zu krimis auch Thriller zählen, und solche lese ich total gerne...
Soweit ich mich erinnern kann habe ich bis jetzt... keinen einzigen krimi gelesen... :o
Sollte ich aber vielleicht einmal tun... Was für einen kannst du mir denn empfelen?
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt - Albert Einstein

Legendenfan

  • Gast
Re: Die Könige der Krimis
« Antwort #14 am: 02. April 2013, 18:49:06 »
Nunja, ich finde Sherlock Holmes äußerst interessant (Nein, wirklich!? Das hätte ich ja nie im leben von dir erwarten! Ja wirklich, so seltsam es auch scheint, glaub es oder nicht), allerdings ist es schon etwas kompliziert geschrieben wenn ich das anmerken darf. Ansonsten, mhh, Agatha Christie könnte ich dir empfehlen. Am meisten mag ich Mord im Orient Express und Tod auf dem Nil. Wurden auch verfilmt wenn du mal keine Lust zum lesen hast. Wobei Tod auf dem Nil um einiges komplizierter ist als Mord im Orient Express, welches man relativ schnell aufklären kann ohne das Ende zu kennen. Beide übrigens mit Hercule Poirot. Kann ich dir nur empfehlen. Um es noch etwas spezifischerzu machen wenn es um Sherlock Holmes geht, mir gefällt die Buchreihe "Young SHerlock Holmes" sehr gut, wo Sherlock gerade mal 14 Jahre alt ist. Außerdem noch der Roman "Das Geheimnis des weißen Bandes" von Anthony Horowitz. Wenn du einen guten krimi möchtest kann ich dir nur raten diesen zu nehmen. Er ist zwar nicht von Arthur Conan Doyle, allerdings würde ich mich sogar so weit aus dem Fenster lehnen und sagen das dieser fast besser ist.
Kleiner Spoiler:
Nur lesen wenn du willst, dazu markierst du die nächsten Zeilen, ich weiß nicht wirklich ob das geht, aber kopiere diese Zeilen in ein Word Dokument und färbe die Schrift, dann müsste es gehen.



Sherlock landet sogar wegen Verdacht auf Mord im Gefängnis! Er soll sogar noch vor der Gerichtsverhandlung im Gefängnis ermordet werden, und es sieht auch tatsächlich so aus ab ob das gelngen würde. Bei weiterem Interesse bescheid sagen