0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Autor Thema: Helden-Ecke  (Gelesen 8770 mal)

Offline Thiod

  • Obermotz
  • *****
  • Geschlecht: Weiblich
  • The bunny is evil! (He killed the carrot.)
Re: Helden-Ecke
« Antwort #15 am: 10. April 2013, 18:26:15 »
Oh ja, nachvollziehbare Böse sind wichtig! Bei meinem Garia ist das glaube ich eine Schwachstelle (obgleich ich selbst den Bösewicht sehr gut kenne und verstehe, kommt er einfach charakterlich kaum vor). Besonders interessant finde ich auch solche Bösen, die man so gut versteht, dass man selbst als Leser in Zweifel gerät, ob die Rollenzuweisung gut-böse zutreffend ist. Oft gibt es ja Szenen, in denen der Held auf die Probe gestellt wird und kurz tatsächlich schwankt, oft geraten diese Stellen sehr lächerlich und unglaubwürdig (Paradebeispiel: Star Wars Episode VI) einfach, weil die Gründe auf der Seite der Bösen zu stehen nicht überzeugen.

Viele Grüße,
Thiod.
Wissen ist Macht - Phantasie ist Freiheit

Offline Miezekatzemaus

  • Mittelstufe
  • ***
  • Geschlecht: Weiblich
  • Schreiben bedeutet Freiheit!
Re: Helden-Ecke
« Antwort #16 am: 26. August 2013, 20:32:11 »
Hallo!

Also, ich habe in meinem aktuellem Projekt eine robuste, bodenständige Heldin, eine  charmante, aber etwas unsichere, dann eine Zicke und zuletzt meine persönliche Lieblingsfigur: ein hübsches, kluges Mädchen. Ich muss mir noch ein paar Fehler für sie ausdenken...
Lg, Mieze  :D

Offline Thiod

  • Obermotz
  • *****
  • Geschlecht: Weiblich
  • The bunny is evil! (He killed the carrot.)
Re: Helden-Ecke
« Antwort #17 am: 27. August 2013, 14:51:37 »
Ouh, zu wenig Fehler in einer Person - kommt mir ehrlich bekannt vor, das Problem. Mit meinem derzeitigen Helden ist das auch so eine Sache, er kann einfach zu vieles zu gut. Ich hoffe, sein Hitzkopf bremst die Mary-Sue-Wirkung ein wenig...

Viele Grüße,
Thiod.
Wissen ist Macht - Phantasie ist Freiheit

Offline Wolkentänzerin

  • Oberstufe
  • ***
  • Geschlecht: Weiblich
  • Worte sind Leben <3
Re: Helden-Ecke
« Antwort #18 am: 27. August 2013, 21:17:53 »
Perfekte Personen... Mal liebe ich sie in Büchern, mal hasse ich sie... Eigentlich hasse ich sie meistens, die einzige perfekte Person, die ich liebe und mir jetzt einfällt, ist Jonathan aus "Die Brüder Löwenherz". Ansonsten kann ich oft solche Personen erst Recht nicht leiden. Mir fällt leider gerade kein konkretes Beispiel ein. Oder doch bleiben wir bei Kinderbüchern. Ihr kennt doch bestimmt die "Fünf Freunde" von Enid Blyton oder? George, das Mädchen das mutig, klug und die Heldik ist, mochte ich dort nie!
Meine eigenen Charaktere haben da weniger das Problem zu perfekt zu sein, glaube und hoffe ich zumindest. Einer von ihnen ist zwar sportlich, selbstbewusst, beliebt, hübsch und lustig, dafür kann er aber auch arrogant wirken, ist etwas faul, oberflächlich und wenn er wütend ist, würde ich ihm nicht gerne begegnen...;-)
LG Fleur
Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft hat schon verloren.
Rosa Luxemburg

ImaginaryFriend

  • Gast
Re: Helden-Ecke
« Antwort #19 am: 27. August 2013, 22:55:42 »
Mary Sues, ihre männlichen Pendants und alles in die Richtung kann ich auch nicht leiden! Am schlimmsten finde ich es aber, wenn sich der/die Protagonist/in dann auch noch im Selbstmitleid suhlt. Ist meistens bei weiblichen Figuren anzutreffen. Die Hauptfigur ist hübsch (sagt aber von sich selbst, sie sei hässlich begleitet von Beschreibungen wie "mein wallendes Haar", "meine strahlend blauen Augen"), super intelligent (Klassenbeste, Supermagier...) und eigentlich wollen alle mit ihr befreundet sein , ABER das Leben ist ja soooo schrecklich und sie hasst alle und ist viel zu gut für jeden und sowieso. Das hat mich schon bei Bella in Twilight schrecklich genervt und das Buch, das ich vor kurzem gelesen habe hat das noch auf die Spitze getrieben. Meistens ist das der Stereotyp-Romantasy Hauptcharakter und selbst wenn sich der ach-so-tolle und geheimnisvoll-gutaussehnde Vampir/Engel/Nachtmahr/Was weiß ich unsterblich in sie verliebt ist immer noch alles schrecklich und die Grube des unendlichen Selbstmitleides tiefer denn je. -.-

Bei den Charakterzügen fällt es mir nicht schwer auch Schwächen einzubauen (muss ja nicht ins Extreme gehen), aber beim Aussehen muss ich immer aufpassen.  ;D


Offline Wolkentänzerin

  • Oberstufe
  • ***
  • Geschlecht: Weiblich
  • Worte sind Leben <3
Re: Helden-Ecke
« Antwort #20 am: 28. August 2013, 11:37:52 »
Aussehen... Hm ja das ist für mich auch immer schwierig. Meine meisten Charaktere sind immer ziemlich hübsch auf ihre Art, ein paar durchschnittlich aussehende gibt es auch aber richtig hässliche eher weniger. Aber bei einem meiner derzeitigen Projekte ist es jetzt auch schon zu spät um da noch etwas zu ändern: Ich bin bereits beim 3.Band, das Aussehen jeder Person ist fest in meinem Kopf verankert und ich liebe sie alle so wie sie sind. Vor kurzem habe ich einer wirklich schönen Person zum Lesen eine Brille verpasst... Ich hoffe, sie ist mir nicht allzu böse!
LG Fleur
Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft hat schon verloren.
Rosa Luxemburg

Offline Thiod

  • Obermotz
  • *****
  • Geschlecht: Weiblich
  • The bunny is evil! (He killed the carrot.)
Re: Helden-Ecke
« Antwort #21 am: 28. August 2013, 17:27:47 »
Brille muss einen nicht unbedingt hässlicher machen! Aber nee, Bella finde ich auch etwas nervig. Lese aber nicht soo viel in der Richtung, dass ich schon das Kotzen von dem Personentyp bekommen hätte. Ich-Erzähler, die von ihrem wallenden Haar sprechen, sind aber schon ziemlich derber Schreibstil-Deletantismus (finde ich zumindest). Was das Aussehen anbelangt, schaffe ich es in meinem derzeitigen Projekt schon, ein paar nicht super Hübsche einzubauen - naja, Vyr natürlich schon, aber die sind halt das mystische, unsterbliche Volk in der Geschichte.

Viele Grüße,
Thiod.
Wissen ist Macht - Phantasie ist Freiheit

ImaginaryFriend

  • Gast
Re: Helden-Ecke
« Antwort #22 am: 28. August 2013, 18:03:59 »
Lese auch nicht viel in die Richtung muss ich sagen, aber das was ich in den Händen hatte hat gereicht. :/
Das mit dem wallenden Haar ist mir leider tatsächlich schon beim Lesen untergekommen (weiß aber gerade nicht mehr, ob das was zum Probelesen oder ein veröffentlichtes, "professionelles" Buch war.) Aber du hast Recht Thiod, das war wirklich übel und machte mir den Protagonisten sofort unsympathisch!

Offline Thiod

  • Obermotz
  • *****
  • Geschlecht: Weiblich
  • The bunny is evil! (He killed the carrot.)
Re: Helden-Ecke
« Antwort #23 am: 29. August 2013, 18:17:11 »
Wobei da ja eigentlich eher der Autor schuld ist und nicht der Charakter... aber recht hast du... ich habe sowas mal in einer FanFiction gelesen und habe keinen Satz weitergelesen.

Viele Grüße,
Thiod.
Wissen ist Macht - Phantasie ist Freiheit

ImaginaryFriend

  • Gast
Re: Helden-Ecke
« Antwort #24 am: 29. August 2013, 19:42:34 »
Wobei da ja eigentlich eher der Autor schuld ist und nicht der Charakter... aber recht hast du... ich habe sowas mal in einer FanFiction gelesen und habe keinen Satz weitergelesen.

Natürlich ist der Autor daran schuld, aber das ist er ja immer. Schließlich handelt es sich um eine fiktive Geschichte. Trotzdem sehe ich die Figuren meistens als reale Menschen und rege mich dann über sie auf, wenn sie dumm handeln oder unsympathisch sind und weniger über den Autor.  :D