0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Autor Thema: Ideensuche  (Gelesen 2912 mal)

Offline Wildfire

  • Oberstufe
  • ***
  • Geschlecht: Weiblich
Ideensuche
« am: 27. August 2017, 21:09:05 »
Hallo,

vielleicht kennen mich noch einige von vor ein paar Jahren. :D
Da habe ich leidenschaftlich an meinem Buch geschrieben, was sich dann aber änderte. Ich hatte nur noch wenig Zeit und Lust.
Mittlerweile habe ich das Projekt komplett verworfen, da ich natürlich älter geworden bin und das Projekt nur die Gedanken eines Kindes enthält.
Trotzdem bekomme ich seit mehreren Wochen immer mehr Lust, wieder mit dem Schreiben anzufangen. Ich würde am liebsten sofort lostippen. Aber mir fehlen die Ideen!
Ich wollte mal wissen, wie ihr das macht. Woher nehmt ihr die Ideen? Gibt es bestimmte Momente, in denen ihr kreativer seid? Oder habt ihr Tipps für mich, wie ich
wieder anfangen könnte?

LG
Wildfire :)

Offline Writing_Chrissi

  • Oberstufe
  • ***
  • Geschlecht: Weiblich
  • No matter what, don't ever stop doing your thing!
Re: Ideensuche
« Antwort #1 am: 28. August 2017, 10:04:31 »
Willkommen zurück, Wildfire!

Ich kann dir leider keine hundertprozentig hilfreiche Antwort geben, da jeder so seine individuellen "Tricks" hat, die mal mehr und mal weniger gut funktionieren. Um ehrlich zu sein, kann ich dir nicht einmal wirklich sagen, woher meine Ideen kommen. Mal zerbreche ich mich stundenlang/tagelang den Kopf und versuche mir zwanghaft etwas aus den Fingern zu ziehen (So war das letztes Jahr mit der Weihnachtsgeschichte, die ich als Geschenk für meine Familie geschrieben habe) und ehrlich gesagt war das keine schöne Erfahrung. Denn durch Zwang erreicht man nicht viel und Spaß machen tut es dann auch nicht. Deshalb wäre mein erster Ratschlag: Lass die Dinge auf dich zukommen und versuche nicht, dich zu Ideen zu zwingen.
Etwas, das mir auf jeden Fall hilft, ist es, draußen in der Natur zu sein. Es ist nicht selten vorgekommen, dass ich beim Wandern mit meinem Vater mehrere Pausen einlegen musste, um irgendetwas aufzuschreiben, das mir urplötzlich durch den Kopf gegeistert ist. Teilweise waren das einfach nur Sätze oder auch einzelne Worte, die aber definitiv zu einer Geschichte inspiriert haben.
Was ich auch gerne mache, ist mich mit Musik auf den Ohren aufs Bett zu legen und mich für eine Weile darin zu verlieren. Das klappt aber nur, wenn ich eine kreative Phase und es somit schaffe, durch die Musik in "wilde Fantasien" abzutauchen.

Zitat
Mittlerweile habe ich das Projekt komplett verworfen, da ich natürlich älter geworden bin und das Projekt nur die Gedanken eines Kindes enthält.
Hast du mal versucht, die Geschichte mit deinem jetzigen Wissen noch einmal neu zu schreiben? Ich weiß zwar nicht, worum es genau geht und ob dir das Geschrieben überhaupt noch gefällt, aber ich beispielsweise schreibe zur Zeit meine beiden ersten Bücher noch einmal um, weil mir die Art, wie mein dreizehn jähriges Ich die Dinge gesehen hat, nun mit neunzehn Jahren absolut nicht mehr gefällt. Und plötzlich stelle ich fest, dass mir die Stellen, für die ich mich bei meinen ersten Betalesern immer entschuldigt habe, weil sie mich unsicher gemacht haben, nun viel besser gefallen und, dass ich mit einem Mal zufrieden mit der Schreibweise bin. Je nachdem, wie du dich mit deiner Geschichte fühlst, könntest du das ja auch mal in Erwägung ziehen. :)

Zitat
Ich würde am liebsten sofort lostippen. Aber mir fehlen die Ideen!
Und wenn du einfach lostippst? Was hast du denn zu verlieren? Fang mit einem Charakter an und wirf ihn ins Dokument. Vielleicht wirst du überrascht und er fängt plötzlich an, sein eigenes Leben zu leben, sodass du genau weißt, was du mit ihm zusammen erleben willst. Und wenn es nicht so klappt, wie du es dir vorgestellt hast, dann hast du es wenigstens versucht!

Ich hoffe, ich konnte dir etwas helfen. :)

Lg,
Chrissi
Nimm dir Zeit für deine Träume, bevor die Zeit dir deine Träume nimmt!

Offline Wildfire

  • Oberstufe
  • ***
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Ideensuche
« Antwort #2 am: 28. August 2017, 11:58:58 »
Danke für deine Antwort, Chrissi!
Ich möchte mir auch auf keinen Fall auf Zwang irgendetwas ausdenken. Deshalb bin ich ja gerade so verzweifelt, dass ich keinen Geistesblitz habe.
Aber ich werde auf jeden Fall deine Tricks mal ausprobieren und dann schaue ich einfach was passiert.

Ich habe auch schon daran gedacht, meine alte Geschichte noch einmal neu zu schreiben. Aber das kann ich irgendwie nicht. Auf der einen Seite ist der Inhalt so kindlich und überhaupt nicht mehr wie mein Ich heute. Trotzdem habe ich jede einzelne Zeile, jede Handlung und jeden Charakter lieb gewonnen, sodass ich die Geschichte nicht verändern möchte.

Vielleicht hast du aber Recht und ich probiere mal aus, einfach drauf loszutippen. Gestern Abend vor dem Einschlafen kam mir sogar eine ungefähre Idee. Vielleicht sollte ich dort einfach anfangen. :)

Offline Writing_Chrissi

  • Oberstufe
  • ***
  • Geschlecht: Weiblich
  • No matter what, don't ever stop doing your thing!
Re: Ideensuche
« Antwort #3 am: 28. August 2017, 13:15:13 »
Zitat
Gestern Abend vor dem Einschlafen kam mir sogar eine ungefähre Idee. Vielleicht sollte ich dort einfach anfangen.
Das klingt doch schonmal sehr gut! Und vergiss nicht: Auch aus einer ungefähren Idee, kann etwas Großes wachsen. ;)
Nimm dir Zeit für deine Träume, bevor die Zeit dir deine Träume nimmt!

Offline Thiod

  • Obermotz
  • *****
  • Geschlecht: Weiblich
  • The bunny is evil! (He killed the carrot.)
Re: Ideensuche
« Antwort #4 am: 29. August 2017, 11:38:50 »
Unter Tipps und Tricks gibt es den "Wo kommen die Ideen her?"-Thread (ziemlich weit hinten auf der 2. oder 3. Seite oder so), da beschreiben Leute, wie sie auf Ideen kommen, vll. ist da ja eine Methode dabei, die du noch nicht versucht hast?
Ich selbst würde a) empfehlen, was Chrissi gesagt hat: Einfach losschreiben und gucken, was es wird - oder b), wenn du es etwas langsamer angehen willst, immer ein Notizbuch zur Hand haben und jede Idee, die dir kommt, notieren und dann alle zu einer plausiblen Geschichte machen. Ich meine dabei jetzt nicht ganze Plotideen sondern auch so Sachen wie: Hey, wie wäre es, wenn jemand einen blauen Riesenhamster hätte, oder andere kurze, zufällige 'Geistesblitze', die alleine noch nicht genug Stoff für eine Geschichte hergeben, zusammen aber eine Welt entstehen lassen.

Viele Grüße,
Thiod.
Wissen ist Macht - Phantasie ist Freiheit

Offline Wildfire

  • Oberstufe
  • ***
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Ideensuche
« Antwort #5 am: 29. August 2017, 14:28:27 »
Danke, Thiod. Ich hatte in meiner Verzweiflung gar kein Thema zu meinem Problem gefunden. Aber dann werde ich da mal nachsehen.

Offline Yona

  • Mittelstufe
  • ***
  • Geschlecht: Männlich
  • Ich hab 100°C Goldfieber...
Re: Ideensuche
« Antwort #6 am: 01. September 2017, 11:46:22 »
Fang vielleict einfach mit einem Genre oder Thema, einem Namen und was dir sonst noch einfällt an.
Also zum Beispiel: Paul, Krimi, Motorradrennen, Mongolei.
Hört sich vielleicht absurd an, aber könnte ja mit etwas Kreativität was werden...

Viele Grüße,
Yona