0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Autor Thema: Protagonisten töten  (Gelesen 1863 mal)

Offline Anoukh

  • Mittelstufe
  • ***
  • Geschlecht: Weiblich
  • Nichts ist so schlimm wie wir fürchten
Protagonisten töten
« am: 29. April 2015, 17:15:29 »
Hallo,
ich muss (glaube ich) meine eine Protagonistin töten.
In meinem Roman entwickelt sich Anoukh (daher mein Nickname) immer weiter zu einer verrückten, todgefährlichen Person. Sie denkt, ihr Geliebter (also sozusagen Mann) sei tot, und daran zerbricht sie vollkommen. Im Laufe der Geschichte beginnt sie dann, andere Leute umzubringen. Und weil das einfach nicht mehr so weitergehen kann, dachte ich, dass ich sie sterben lassen muss.
Und jetzt kommt meine Frage. Ich habe zwei verschiedene Varianten, wie sie sterben kann.

Als erstes die Einfachere:
Anoukh beteiligt sich am Aufstand gegen die britische Besatzungsmacht und stirbt dabei. Kurz vor ihrem Tod erhält sie Kunde davon, dass ihr Geliebter Iunai nicht tot ist. Er sieht sie noch ein letztes Mal, wo sie dann in seinen Armen stirbt. In Folge dessen bringt sich dann Iunai auch noch um.

Jetzt noch die Kompliziertere:
Iunai erträgt diese Situation nicht mehr. Er tötet Anoukh selbst, in seiner Hütte, verabschiedet sich von ihr, sie stirbt in seinen Armen. Mit diesem Mord rettet er ihre Ehre, da Ehre für den Clan das Wichtigste überhaupt ist. (Südostasiatisches Volk)
Aber Iunai erträgt es nicht, ohne Anoukh zu sein. Deshalb bringt Iunai sich selbst um und liegt dann neben seiner Gefährtin tot in der Hütte, wo Soy, die Hauptprotagonistin, die beiden findet.

Also, welche würdet ihr bevorzugen?
Findet ihr beide nachvollziehbar?

Liebe Grüße,
Anoukh
"Es gibt nichts, was du fürchten musst, außer dir selbst. Sei mit dir im Reinen, dann kann dich niemand brechen, meine Kleine", Iunai aus "Die letzten Sterne"

Offline KaZuko

  • Oberstufe
  • ***
  • Geschlecht: Weiblich
  • Get away. Run away. Fly away.
Re: Protagonisten töten
« Antwort #1 am: 29. April 2015, 17:53:45 »
Hi, Anoukh.

Ohne deine Charaktere und die Geschichte hinter ihnen zu kennen, würde ich zur zweiten Variante tendieren. Die erste klingt nämlich sehr klischeehaft. Es ist keine unerwartete Wendung und von dieser Art hat man Tode schon häufig gelesen.

Das Faszinierende an der zweiten Variante ist der kulturelle Hintergrund des Grundes, aus dem Iunai sie tötet. Außerdem gibt es bestimmt eine gute Szene, in der Soy die beiden findet - allgemein traue ich dieser Variante viel mehr Emotionen zu als der anderen. Auch kommt es mir so viel runder vor. Bei der ersten Variante habe zumindest ich das Gefühl, dass sie erzwungen erscheinen könnte. Bei der zweiten kann dir das, denke ich, nicht passieren. Sie ist durch diese Sache mit der Ehre fundiert.

Liebe Grüße,
Kazu
Und meine Seele spannte ihre Flügel aus. -  Joseph von Eichendorff

Offline Writing_Chrissi

  • Oberstufe
  • ***
  • Geschlecht: Weiblich
  • No matter what, don't ever stop doing your thing!
Re: Protagonisten töten
« Antwort #2 am: 29. April 2015, 20:03:49 »
Ich würde mich auch eher für die zweite Variante aussprechen. Wie Kazu schon gesagt hat, es wirkt weniger klischeehaft. Ich persönlich bin ein großer Fan von Dramatik in Büchern und Filmen/Serien und alleine deswegen würde ich schon zur "Der Geliebte tötet sie" Version tendieren.

Aber im Allgemeinen ist es immer schwer, eine Protagonistin zu töten. Meine musste am Ende von Band 1 auch dran glauben und es ist mir sehr schwer gefallen, diese Szene zu schreiben. Aber was soll man machen? Wenn es so sein muss, muss man es eben tun. Ich wünsche dir auf jeden Fall "viel Glück".

Lg Chrissi :)
Nimm dir Zeit für deine Träume, bevor die Zeit dir deine Träume nimmt!

Offline Anoukh

  • Mittelstufe
  • ***
  • Geschlecht: Weiblich
  • Nichts ist so schlimm wie wir fürchten
Re: Protagonisten töten
« Antwort #3 am: 29. April 2015, 21:22:09 »
Hallo nochmal!
Anoukh tut mir so leid!
Aber sie wird unmenschlich. Und sie selbst würde sich, wenn sie das sehen würde, umbringen. Sie ist zu hart und zu gerecht, um sich am Leben zu lassen. Deshalb präferiere ich selbst auch die zweite Variante. Es ist die einzige Möglichkeit, Anoukh ehrenhaft sterben zu lassen. Und auch Iunai muss das so sehen.

Chrissi, du hast Recht. Es tut mir persönlich schon leid, sie sterben zu lassen. Aber nicht für Anoukh, sondern für ihren Sohn Kijan. Der muss danach ja ohne Eltern aufwachsen. Aber für Anoukh gibt es jetzt keinen Weg mehr zurück. Sie kann nicht mehr menschlich werden. Es ist wie in den Zombieapokalypsen. Entweder der/die Gebissene wird getötet, oder er/sie wird ein Zombie. Nur, dass es bei Anoukh viel weniger offensichtlich und subtiler ist. Viel schleichender. Aber Iunai erkennt das.
Er muss sie töten, um sie zu retten. So paradox das klingt.

LG,
Anoukh
"Es gibt nichts, was du fürchten musst, außer dir selbst. Sei mit dir im Reinen, dann kann dich niemand brechen, meine Kleine", Iunai aus "Die letzten Sterne"

Offline Thiod

  • Obermotz
  • *****
  • Geschlecht: Weiblich
  • The bunny is evil! (He killed the carrot.)
Re: Protagonisten töten
« Antwort #4 am: 01. Mai 2015, 06:37:06 »
Jupp. Auch ich bin für Variante 2. Die Gründe haben meine Vorrednerinnen schon genannt.

Viele Grüße,
Thiod.
Wissen ist Macht - Phantasie ist Freiheit