0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Autor Thema: Ghostwriting  (Gelesen 3080 mal)

Offline KaZuko

  • Oberstufe
  • ***
  • Geschlecht: Weiblich
  • Get away. Run away. Fly away.
Ghostwriting
« am: 30. Juni 2014, 13:50:56 »
Yo, Phanta-Menschen.

Hat jemand von euch Erfahrung mit Ghostwritern oder dem Ghostwriting an sich?

Für alle, die nicht wissen, was das ist:
Ein Ghostrwriter ist ein Mensch, der von Kunden Aufträge bekommt, vorgesetzte Plots für Kurzgeschichten oder längere Texte zu schreiben. Ich glaube, das ist nicht ganz legal, wenn es um die Veröffentlichung eines solchen ghostwritten Textes geht, sicher bin ich mir aber auch nicht.

Ist jemandem diese Thematik mal näher begegnet? Z.B.: Wurdet ihr einmal darum gebeten, für jemand anderen einen Text zu verfassen? Habt ihr von Jobmöglichkeiten als Ghostwriter gehört? Und ganz allgemein: Wie steht ihr zu dem Thema? Sollte es illegal sein, solche ghostwitten Bücher zu veröffentlichen oder ist das eurer Meinung ganz egal, solange Ideen-Inhaber und Schreiber klar gekennzeichnet werden?

Liebe Grüße,
Kazu
Und meine Seele spannte ihre Flügel aus. -  Joseph von Eichendorff

Offline Miezekatzemaus

  • Mittelstufe
  • ***
  • Geschlecht: Weiblich
  • Schreiben bedeutet Freiheit!
Re: Ghostwriting
« Antwort #1 am: 30. Juni 2014, 16:03:06 »
Meine beste Freundin hat mich mal darum gebeten. Aber wirklich einig geworden sind wir uns nicht.  ;D

Ich würde später vielleicht mal kurze Aufträge in die Richtung annehmen, aber jetzt noch nicht. Scherz: Erstanl werde ich Bestsellerautorin und dann. :)
Wieso fragst du, KaZu?

Ich finde, es ist ganz okay so, auch, wenn ich meine Geschichten lieber selbst schreibe. Daniela Katzenberger hat ihre Ghostwriterin öffentlich gelobt, das finde ich richtig und wichtig. Soviel zu meiner Meinung.

Lg, Mieze :D

Offline lamarie

  • Oberstufe
  • ***
  • Schreibverrückt & lesesüchtig.
Re: Ghostwriting
« Antwort #2 am: 30. Juni 2014, 19:28:47 »
Bei Biografien ist das glaube ich eine andere Sache - die würde ich auch gerne für andere schreiben. Da steht vlltr ein anderer Name auf dem Buch, aber du wirst trotzdem als Autor genannt und ich fände es interessant, so in die Welt einer realen Person anzutauchen.

Generell habe ich davon bis jetzt nur gehört, wenn ich bei der Suche nach Literaturagenten vom Thema abgeschweift bin. Ich denke aber schon, dass es eine legale Sache ist: Wenn du unterschreibst, dass ein Verlag deinen Text rausbringen und jemand anders als Autor darstellen darf, dann kann er das natürlich machen.

Offline Writing_Chrissi

  • Oberstufe
  • ***
  • Geschlecht: Weiblich
  • No matter what, don't ever stop doing your thing!
Re: Ghostwriting
« Antwort #3 am: 30. Juni 2014, 19:35:46 »
Ich habe bis jetzt auch noch nichts davon gehört, schließe mich aber eurer Meinung an, dass ich es okay finde, solange klar gekennzeichnet ist, wer jetzt was gemacht hat. Und allgemein gesagt, kann es doch auch passieren, dass jemand eine richtig gute Idee hat, sie aber nicht aufschreiben will/kann und dann einen Ghostwriter engagiert, der die Gecshichte zu Papier bringt. Das finde ich, ist eine schöne Idee, wenn der "Ideenhaber" diese unbedingt mit anderen Leuten teilen will :)
Nimm dir Zeit für deine Träume, bevor die Zeit dir deine Träume nimmt!

Offline KaZuko

  • Oberstufe
  • ***
  • Geschlecht: Weiblich
  • Get away. Run away. Fly away.
Re: Ghostwriting
« Antwort #4 am: 30. Juni 2014, 21:14:06 »
Ich frage, Mieze, weil das als Beruf doch eigentlich ganz cool wäre. Oder nicht? Aufträge bekommen, seine Fähigkeiten spielen lassen, seine Leidenschaft für andere zum Besten geben, den ein oder anderen Ruhm einheimsen, bekannter werden und eventuell dadurch auch eigene Chancen bei einem Verlag bekommen? Ich weiß nicht, irgendwie klingt das für mich ziemlich erstrebenswert.
Andererseits sind Ghostwriter ziemlich mies angesehen von der Öffentlichkeit. Kann mir jemand sagen, warum das so ist?

Grüße,
Kazu
Und meine Seele spannte ihre Flügel aus. -  Joseph von Eichendorff

Offline Thiod

  • Obermotz
  • *****
  • Geschlecht: Weiblich
  • The bunny is evil! (He killed the carrot.)
Re: Ghostwriting
« Antwort #5 am: 30. Juni 2014, 21:18:04 »
Ich selbst bin nicht sicher, ob ich Bock auf Ghostwriting hätte, ich arbeite lieber mit meinen eigenen Sachen und so, wie es mir passt. Aber illegal ist es ziemlich sicher nicht. Ghostwriter ist ein ganz legaler Beruf. Meistens benutzen Promis die für ihre Biographien, aber man kann sicher auch Romane auf so eine Weise schreiben. Natürlich muss rechtlich geklärt sein, wie und ob du genannt wirst. Je nach Vertrag kann ich mir auch vorstellen, dass man nur klein drinn steht oder gar nicht, aber trotzdem Kohle kriegt (bin aber jurisitshc nicht Sattelfest genug, um hier sagen zu können, ob es Vorschriften gibt, wie das zu handhaben ist).
Mir selbst würde es als "minderer" Job erscheinen, aber ich baue ja auch nicht darauf, mit dem Schreiben mein Geld zu machen, sonst würde ich das sicherlich anders sehen. Ein Problem habe ich jedenfalls nicht damit.

Viele Grüße,
Thiod.
Wissen ist Macht - Phantasie ist Freiheit

Offline Wolkentänzerin

  • Oberstufe
  • ***
  • Geschlecht: Weiblich
  • Worte sind Leben <3
Re: Ghostwriting
« Antwort #6 am: 30. Juni 2014, 21:21:40 »
Ich finde schon, dass es ziemlich interessant ist, aber für mich ist ein guter Autor, so komisch das jetzt auch klingt, nur einer, der die Geschichte selbst erfunden hat. Schließlich gehören zu einem guten Buch immer zwei Dinge:Gute Idee und gute Umsetzung (es gibt auch wenige Ausnahmen, wenn eines besonders überzeugend war, aber allgemein). Ich finde es schon immer seltsam diese Bücher zum Film, die nach einem Drehbuch geschrieben sind, zu lesen. Zwar meist angenehm zu lesen, doch mir kommt es irgendwie falsch vor, weil es nicht die Idee des Schreibers war. Wenn ich es nicht wüsste, würde ich es wohl gar nicht merken, aber trotzdem.
Für mich persönlich wäre es auch nichts. Ich habe viel Fantasie und muss dieser freien Lauf lassen, ich hätte zu viele eigene Ideen glaube ich. Schon in der Grundschule fand ich Bildergeschichten zu denen man etwas schreiben musste, langweilig.
LG Wolkentänzerin
Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft hat schon verloren.
Rosa Luxemburg

Offline Tintenflügel

  • Oberstufe
  • ***
  • Geschlecht: Männlich
Re: Ghostwriting
« Antwort #7 am: 30. Juni 2014, 23:24:14 »
Wenn man von Anfang an zugibt, dass man einen Ghostwriter hat, finde ich es zwar in Ordnung, aber erstens ist es ja dann eigentlich kein Ghostwriting mehr und zweitens kann ich auch nicht wirklich verstehen, wieso Leute für etwas gelobt werden wollen, was sie nicht einmal ihrer eigenen Kompetenz zu verdanken haben.
je suis venu au monde dans un temps très vieux
-Erik Satie-

Offline KaZuko

  • Oberstufe
  • ***
  • Geschlecht: Weiblich
  • Get away. Run away. Fly away.
Re: Ghostwriting
« Antwort #8 am: 01. Juli 2014, 18:53:05 »
Zitat
wieso Leute für etwas gelobt werden wollen, was sie nicht einmal ihrer eigenen Kompetenz zu verdanken haben.

Meinst du damit den Menschen mit der Idee oder den G-Writer?
Und meine Seele spannte ihre Flügel aus. -  Joseph von Eichendorff

Offline Tintenflügel

  • Oberstufe
  • ***
  • Geschlecht: Männlich
Re: Ghostwriting
« Antwort #9 am: 01. Juli 2014, 22:30:58 »
der, der sich beghostwriten lässt.
je suis venu au monde dans un temps très vieux
-Erik Satie-

Offline lamarie

  • Oberstufe
  • ***
  • Schreibverrückt & lesesüchtig.
Re: Ghostwriting
« Antwort #10 am: 02. Juli 2014, 20:52:48 »
Dazu muss man wohl sagen, dass der unbekannte Autor wohl kaum einen Ghostwriter bezahlen wird, damit er eine Geschichte schreibt, mit der der unbekannte Autor bekannt werden kann. Für den Verlag zählt natürlich letztendlich die Marketingstrategie, daher handelt es sich bei Ghostwritern in erster Linie um solche, die für berühmte Menschen schreiben. Dass Daniela Katzenbergers Name sich beispielsweise besser auf dem Cover macht als der der Autorin, die letztendlich auch nur über Katzenberger schreibt, ist für den Verlag natürlich eindeutig.

Offline Writing_Chrissi

  • Oberstufe
  • ***
  • Geschlecht: Weiblich
  • No matter what, don't ever stop doing your thing!
Re: Ghostwriting
« Antwort #11 am: 02. Juli 2014, 23:55:19 »
Das allerdings, finde ich jetzt wieder ziemlich dreist...
Nimm dir Zeit für deine Träume, bevor die Zeit dir deine Träume nimmt!

Offline lamarie

  • Oberstufe
  • ***
  • Schreibverrückt & lesesüchtig.
Re: Ghostwriting
« Antwort #12 am: 03. Juli 2014, 19:48:14 »
Das allerdings, finde ich jetzt wieder ziemlich dreist...

Mh ich denke, da müssen wir Autoren eben verstehen, dass das Verlagswesen reine Wirtschaft ist... Wobei Daniela Katzenberger (wie gesagt nur zum Beispiel) auch keinen Versuch macht zu verschleiern, dass es einen Ghostwriter gab.