0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Autor Thema: Typen des Bösen und ihre Attribute  (Gelesen 6652 mal)

Offline Thea

  • Mittelstufe
  • ***
  • Geschlecht: Weiblich
  • Phantastaturisch!
Re: Typen des Bösen und ihre Attribute
« Antwort #30 am: 01. März 2017, 16:20:32 »
Das An-der-Macht-Bleiben wäre vermutlicht nicht das Problem gewesen. Aber angenommen, er hätte die Welt unter sich gebracht: Was würde er dann tun? Thiod hat da, wie ich finde, ganz Recht: Als 'Politiker' ist Voldemort nicht geeignet.
Liebe Grüße,
Thea
Je mehr Achtung du auf Worte verwendest, desto mehr verlangen sie - Luther

Offline Thiod

  • Obermotz
  • *****
  • Geschlecht: Weiblich
  • The bunny is evil! (He killed the carrot.)
Re: Typen des Bösen und ihre Attribute
« Antwort #31 am: 04. März 2017, 23:18:46 »
Ich bin der festen Überzeugung, dass ein Regime, dass NUR durch Angst herrscht, nicht an der Macht bleibt - es würde sich immer wieder Widerstand bilden, und irgendwann würde er gewinnen (selbst, wenn man Voldemort nicht töten kann, ihn in ein Loch sperren und alle Todesser umbringen könnte man - und wenn eine Situation lange genug eskaliert, würden auch 'die Guten' so radikal werden, man sehe sich nur in der Welt um).

@ Yona: Wie meinst du, dass Harry ein guter Todesser sein könnte?

Und das mit dem 'die Reinblutzauberer benutzen' meint mein Kumpel vor allem so: Er geht davon aus, dass Voldemort die Ideale der Reinblutgesellschaft eigentlich egal sind und dass er sie nur propagiert, weil es ihm eine große Gruppe einflussreicher und skrupelloser Anhänger gibt.

Oh, und ich glaube, wir sollten die rein Harry-Potter-bezogene Debatte vll. im Lesen,-lesen-Board im Harry-Potter-Thread fortführen (ich bin ziemlich sicher, dass wir einen haben). Sonst wundert sich noch einer, was für ein Typ des Bösen Harry denn nun ist... ;D

Viele Grüße,
Thiod.
Wissen ist Macht - Phantasie ist Freiheit

Offline Yona

  • Mittelstufe
  • ***
  • Geschlecht: Männlich
  • Ich hab 100°C Goldfieber...
Re: Typen des Bösen und ihre Attribute
« Antwort #32 am: 05. März 2017, 11:37:00 »
Stimmt. Wir sollten die Disskussion verschieben