0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Autor Thema: Das Fluchen - doch gar nicht so schwer... oder?  (Gelesen 6049 mal)

Offline Yona

  • Mittelstufe
  • ***
  • Geschlecht: Männlich
  • Ich hab 100°C Goldfieber...
Re: Das Fluchen - doch gar nicht so schwer... oder?
« Antwort #15 am: 01. März 2017, 16:25:12 »
Thea, was das letzte Sprichwort angeht:
Es bringt dir nichts, den größten Gewinn anzustreben, wenn du dich dabei umbringst.
Thoid, Religions-Flüche lasse ich eigentlich immer aus, da ich finde, Gott und so haben mit Flüchen nichts zu tun, Flüche mit erfundenen Göttern wirken auch noch reichlich Spießig.
"Menschenskinder" und so, ist mir gerade eingefallen, passt auch nicht, wenn gerade Elfen oder eine gemischte Gruppe sprechen. In einer Welt mit vielen "Arten" von Wesen, die Intelligenz besitzen (Ich mein damit Sprache, Tradition, und so), hört das sich sogar schon Rassistisch an.

Offline Thea

  • Mittelstufe
  • ***
  • Geschlecht: Weiblich
  • Phantastaturisch!
Re: Das Fluchen - doch gar nicht so schwer... oder?
« Antwort #16 am: 01. März 2017, 18:56:03 »
Ah, dann habe ich das tatsächlich falsch verstanden
Je mehr Achtung du auf Worte verwendest, desto mehr verlangen sie - Luther

Offline Thiod

  • Obermotz
  • *****
  • Geschlecht: Weiblich
  • The bunny is evil! (He killed the carrot.)
Re: Das Fluchen - doch gar nicht so schwer... oder?
« Antwort #17 am: 04. März 2017, 23:36:20 »
@ Yona: Mit den Religionsflüchen würde ich dir im Real-Live zustimmen. Mein Vater hat michimmer streng dazu erzogen, 'den Namen deines Gottes nicht unnütz zu führen'. Allerdings gibt es sehr viele Leute, die dennoch so fluchen - und wenn ich in einer Geschichte Figuren darstelle, dann bilde ich durchaus manchmal in Teilen ab, was ich von anderen Leuten sehe. Generell verwende ich Flüche aber äußerst spärlich - und wenn ich es doch tun muss, weil ich entschieden habe, dass eine Figur unflätig in ihren Äußerungen ist, kostet es mich immer einige Überwindung.

@ Thea: Ich habe die Recherche nicht gemacht (und ich studiere kein Latein, daher ist es leider auch keine Idee für mein Bachelor-Thema... zu dumm, ich brauche eins...). Aber theoretisch könnte ich in der Uni-Bibliothek rausfinden, ob schon einmal jemand was zu dem Thema veröffentlicht hat, glaube aber nicht, dass ich demnächst dazu kommen werde.

Viele Grüße,
Thiod.
Wissen ist Macht - Phantasie ist Freiheit

Offline Yona

  • Mittelstufe
  • ***
  • Geschlecht: Männlich
  • Ich hab 100°C Goldfieber...
Re: Das Fluchen - doch gar nicht so schwer... oder?
« Antwort #18 am: 05. März 2017, 11:47:28 »
Bei Büchern lasse ich Religionsflüche eh weg, weil mir so etwas nicht so in den Sinn kommt. Nicht mein "Tipp-Wortschatz". Da eher "Oh Mann.." "Ach Mensch.. (Wenn es sich um Menschen handelt)" oder einfach weglassen.
Meine Figuren sind meist sehr Unflätig, das muss ich zugeben, haben sie von mir gelernt (Von wem auch sonst).

Also ich selbst fluche leider viel und häufig, auf Gott eher nicht, wenn dan so "Oh Gott..", das meine ich aber nicht so. Genau wie wenn ich "Scheiße" sage, was leider häufig vorkommt, wie mit gerade bewusst wird, meine ich damit nicht die braune, stinkende äh.. Ausscheidung, sondern einfach das mir etwas nich sonderlich gefällt oder ich etwas nicht hingekriegt habe. Ich sage auch nicht "Das ist ja Scheißeeeeeeeeee (Meckermecker..)", sondern "Det find icke jetzet aber ned sooo gudt".

Viele Grüße,
Yona.

Offline Thiod

  • Obermotz
  • *****
  • Geschlecht: Weiblich
  • The bunny is evil! (He killed the carrot.)
Re: Das Fluchen - doch gar nicht so schwer... oder?
« Antwort #19 am: 06. März 2017, 20:22:53 »
Na, sein wir aber mal ehrlich: Wer meint mit 'Scheiße' denn beim Fluchen wirklich die Fäkalie? Ich finde auch, dass 'scheiße' zwar unflätig ist, aber so lange man es nicht gegen irgendjemanden richtet, sondern nur über ein Missgeschick oder eine Situation flucht, ist es nicht so wild. Aber schriftlich wirken Schimpfwörter schnell extremer als in der mündlichen Sprache, da muss man ein wenig dran denken, wenn man schreibt.

Viele Grüße,
Thiod.
Wissen ist Macht - Phantasie ist Freiheit

Offline Yona

  • Mittelstufe
  • ***
  • Geschlecht: Männlich
  • Ich hab 100°C Goldfieber...
Re: Das Fluchen - doch gar nicht so schwer... oder?
« Antwort #20 am: 07. März 2017, 16:08:19 »
Da gebe ich dir recht, aufgeschrieben wirkt das extrem. Das will ich aber bei manchen erdachten Personen, deshalb benutze ich es in Geschichten gerne. Das meinte ich damit auch: 'Scheiße' an jemanden gerichtet finde ich genau so blöd wie 'Dumm'. "Ihr seid ja so Dumm", sagt meine Klassenkameradin immer und mir geht es langsam echt auf den Senkel, weil die Angesprochenen gar nichts dummes getan haben. Auch nichts schlaues. Das gleiche gilt für 'Scheiße'. Bei 'Arschloch' mach ich eigennützig eine Ausnahme, weil es sich als Schimpfwort ja richtig ins Deutsche eingefressen hat.

Grüße
Yona

Offline Thiod

  • Obermotz
  • *****
  • Geschlecht: Weiblich
  • The bunny is evil! (He killed the carrot.)
Re: Das Fluchen - doch gar nicht so schwer... oder?
« Antwort #21 am: 08. März 2017, 15:31:30 »
Ich persönlich mag Arschloch gar nicht, aber das liegt daran, dass mein Vater es immer mit solchem Ingrimm sagt, dass es für mich praktisch die Definition einer Kriegserklärung geworden ist. Ich selbst verwende 'asozial' häufig als Schimpfwort, wenn ich wütend bin - weil ich versuche, eine möglichst akkurate Beschreibung dessen zu finden, was mich stört. Und meist ist der Anlass, dass irgendwer (zum Beispiel irgendein Software-Entwickler bei Microsoft) irgendetwas fabriziert hat, das dem Menschen, der es benutzen soll, gegenüber, absolut anti-hilfreich ist, ein solches Verhalten ist das Gegenteil von sozial - also lande ich bei 'asozial', auch wenn die meisten Leute damit verlotterte Personen bezeichnen. Außerdem ist asozial irgendwie kein besonders Fluch-taugliches Wort.

Viele Grüße,
Thiod.
Wissen ist Macht - Phantasie ist Freiheit

Offline Yona

  • Mittelstufe
  • ***
  • Geschlecht: Männlich
  • Ich hab 100°C Goldfieber...
Re: Das Fluchen - doch gar nicht so schwer... oder?
« Antwort #22 am: 08. März 2017, 18:25:15 »
Jeder hat sein Verhältnis zu den Flüchen, ich fand früher zum Beispiel "Fick dich" total schlimm, warum weiß ich heute noch nicht. Asozial. Ja, ich kenne da Leute, die kriegen aus jedem Wort ein Schimpfwort (Sogar aus Horst, Wurst und Kevin), aber asozial ist da eher Problemlos.

Viele Grüße
Yona

Offline Thiod

  • Obermotz
  • *****
  • Geschlecht: Weiblich
  • The bunny is evil! (He killed the carrot.)
Re: Das Fluchen - doch gar nicht so schwer... oder?
« Antwort #23 am: 10. März 2017, 16:38:24 »
Oh, 'Du Horst!' das weckt alte Erinnerungen, das haben sie bei mir in der Schule immer gesagt. Und mein Fußballtrainer, der Arme, hieß Horst. Vll. ist das der Grund, dass die Beleidigung in dem Fußballverein stattdessen zu 'Du Holz!' abgewandelt worden war... ich hatte nie wirklich verstanden, weshalb sich die anderen Mädels in der D-Jugend immer mit Ey, Holz! beschimpften.
Und der Name Kevin tut mir wirklich Leid. Eigentlich ist er wirklich schön, finde ich. Aber in Deutschland ist er zu dem Beispiel-Namen für Problemkinder in sozialpädagogischen Weiterbildungen abgestiegen (kein Scherz! Das hat mir meine Tante erzählt, als sie von einer solchen Fortbildung wiederkam).

Viele Grüße,
Thiod.
Wissen ist Macht - Phantasie ist Freiheit

Offline Yona

  • Mittelstufe
  • ***
  • Geschlecht: Männlich
  • Ich hab 100°C Goldfieber...
Re: Das Fluchen - doch gar nicht so schwer... oder?
« Antwort #24 am: 10. März 2017, 19:12:01 »
Ich kenne zwei Kevins und beide haben mit ihrem Kevin-Sein keine Probleme, geschimpft wird auf den eigentlich schönen Namen trotzdem. Das mit den Problemkindern stimmt (Also, dass es ein Gerücht ist), es gab eine Zeit in der ungebildete Leute ihren Kindern wohl "exotische" NAmen geben wollten und raus kam dann wohl Kevin und Chantal. Eher unglaubwürdig.

Viele Grüße,
Yona

Offline Thiod

  • Obermotz
  • *****
  • Geschlecht: Weiblich
  • The bunny is evil! (He killed the carrot.)
Re: Das Fluchen - doch gar nicht so schwer... oder?
« Antwort #25 am: 10. März 2017, 22:04:15 »
Das soll wohl vor allem in Ostdeutschland gemacht worden sein, wo die Leute eine West-Sehnsucht hatten. Naja, ich war mit einer Chantal, einem Jefrey und einem Justin im Kindergarten, aber keinem Kevin. Ich finde es im übrigen gemein, Namen als Schimpfwörter zu verwenden - aber man tut es viel. Auch 'Tussi' ist ja eine Kurzform von 'Tusnelda' was eigentlich auch nur ein Frauenname ist. Und 'Heini' ist zwar nicht gerade ein Schimpfwort, aber auch etwas abschätzig.
Wenn man also eine fantastische Fluchlandschaft für eine Geschichte braucht, könnte man theoretisch auch irgendwelche Namen nehmen, um 'Realitätsbezug' zu haben. Aber wenn der Elf kommt, und jemanden als 'dumme Selranya' bezeichnet, würde ich als Leser nicht verstehen, was mir das jetzt sagen soll...

Viele Grüße,
Thiod.
Wissen ist Macht - Phantasie ist Freiheit

Offline Yona

  • Mittelstufe
  • ***
  • Geschlecht: Männlich
  • Ich hab 100°C Goldfieber...
Re: Das Fluchen - doch gar nicht so schwer... oder?
« Antwort #26 am: 11. März 2017, 13:58:31 »
Da merkt man, wie unlogisch vieles was Schimpfwörter betrifft ist. Uschi wird bei uns auch oft geschimpft und Enis (Ich habe noch nie jemanden mit dem Namen Enis getroffen, geschweige denn davon gelesen).
Viele Grüße
Yona

Offline Thiod

  • Obermotz
  • *****
  • Geschlecht: Weiblich
  • The bunny is evil! (He killed the carrot.)
Re: Das Fluchen - doch gar nicht so schwer... oder?
« Antwort #27 am: 12. März 2017, 11:54:28 »
Ich kenne tatsächlich mindetens einen Enis. Das ist ein türkischer Vorname, wenn mich nicht alles täuscht. Der Junge, den ich kenne, ist aus einer besser gestellten Mittelschichtsfamilie und ging aufs Gymnasium, wo er im Schulchor war und Solo-Partien gesungen hat. Nichts, was Schimpfwortpotential hätte also.

Viele Grüße,
Thiod.
Wissen ist Macht - Phantasie ist Freiheit

Offline Yona

  • Mittelstufe
  • ***
  • Geschlecht: Männlich
  • Ich hab 100°C Goldfieber...
Re: Das Fluchen - doch gar nicht so schwer... oder?
« Antwort #28 am: 12. März 2017, 12:54:33 »
Ich kenne einen Kevin, der macht glaub bald Abi, er ist in der SMV und dort auch eher hochgestellt, er ist sonst eigentlich auch völlig normal.
Man könnte so etwas wie Namensvorurteile auch in fantasy-Geschichten verwenden (Ich schreibe lieber noch nicht "Bücher"), so etwa : "Was, ein Ammin, hahaha!".

Viele

Offline Thiod

  • Obermotz
  • *****
  • Geschlecht: Weiblich
  • The bunny is evil! (He killed the carrot.)
Re: Das Fluchen - doch gar nicht so schwer... oder?
« Antwort #29 am: 13. März 2017, 13:07:20 »
Ja, das würde der Welt definitiv Farbe im Detail verleihen - schließlich können Zwerge, Elfen und Drachen genauso dumm und vorurteilsbehalftet sein wie wir.

(Oh, und ich verschiebe diesen Thread mal zu den Tipps und Tricks - er hat schließlich schon lange nichts mehr damit zu tun, ein akutes Problem zu lösen, sondern mehr eine allgemeine Themenbesprechungsebene erreicht.)

Viele Grüße,
Thiod.
Wissen ist Macht - Phantasie ist Freiheit