0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Autor Thema: Eure Meinung!  (Gelesen 3568 mal)

Offline Leseratte

  • Oberstufe
  • ***
  • Geschlecht: Weiblich
Eure Meinung!
« am: 05. März 2014, 22:20:23 »
Hallo ihr Lieben,  :)

findet ihr, dass es langweilig wird, wenn man in die "Erzählerform" übergleitet? Also ich meine jetzt, nicht jedes Erlebnis lebendig erzählt, sondern Wochen nur kurz zusammenfasst, wenn sie nicht sehr wichtig sind?
Wie kann man auch solche kurzen Zusammenfassungen interessant machen? Wie handhabt ihr das?

Ich hoffe, ihr könnt mich verstehen (irgendwie habe ich Schwierigkeiten, mich richtig auszudrücken...  ;))
Ich freue mich auf Tipps von euch. :)

Liebe Grüße
Leseratte

Offline KaZuko

  • Oberstufe
  • ***
  • Geschlecht: Weiblich
  • Get away. Run away. Fly away.
Re: Eure Meinung!
« Antwort #1 am: 05. März 2014, 23:06:06 »
Leseratte.

Ich persönlich halte nichts von solchen Zusammenfassungen, eben weil auch ich nicht weiß, wie man es 1. spannend gestaltet und 2. so in den Rest des Textes einbaut, dass es nicht zu außenstehend wirkt.

Wenn in meinen Projekten für längere Zeit nichts passiert, lege ich einfach einen Zeitsprung ein. Das heißt die Handlung im Januar endet mit Kapitel 1 und die Handlung im März beginnt dann mit Kapitel 2 (oder so). Falls es zwischen Januar und März nennenswerte Ereignisse gab, die allerdings nicht wichtig genug waren, um in ein Kapitel aufgenommen oder als Minikapitel eingeschoben zu werden, lasse ich die Charaktere kurz das Wichtige reflektieren. Aber natürlich nicht wie ...

-- Über die Hausaufgaben gebäugt, wirft sie einen Blick aus dem Fenster und muss plötzlich daran denken, was vor zwei Wochen passiert war. Wie hat er das nur tun können? .... --

... sondern so, dass es auch sinngemäß direkt in die Handlung passt. Das zu schaffen, ist, denke ich, nicht so schwer. Die Information von zwischen Januar und März muss ja auch nicht direkt am Anfang von Kapitel 2 gegeben werden, sondern dann, wenn sie wichtig wird. Das muss man dann als Schreiber abwägen, ob man den Leser sofort ins Bild setzen will, oder ob es reicht, wenn er die Information kurz vor knapp erhält.

Allerdings haben andere hier bestimmt gute Tipps, wie man zusammenfassend die Wochen in 'Erzählperspektive' beschreibt. Wie gesagt, das ist nicht so mein Fall. :)

Grüße,
Kazu
Und meine Seele spannte ihre Flügel aus. -  Joseph von Eichendorff

Offline Thiod

  • Obermotz
  • *****
  • Geschlecht: Weiblich
  • The bunny is evil! (He killed the carrot.)
Re: Eure Meinung!
« Antwort #2 am: 06. März 2014, 10:23:08 »
Ich finde, dass es Stil-abhängig ist, ob solche Zusammenfassungen erlaubt sind. Und selbst wenn man sie einsetzt würde ich immer möglichst sparsam mit diese Mittel umgehen. Ich selbst fassa allerdings auch oft zusammen, da meine Figuren in einer High-Fantasy-Welt durch die Gegend reisen - das heißt, sie reiten Wochenlang durch die Gegend ehe sie von A nach B kommen. Und da ich so gut wie keine/sehr wenige Zeitsprünge in meiner Geschichte habe, kommt dann schon öfter mal ein Satz wie "die Woche verging, ohne dass sie ein weiteres Mal von den Kelskam angegriffen wurden oder auch nur etwas von den Kreaturen sahen. Es war der Nachmittag des achten Tages, als..."
Ich plädiere bei den Zusammnefassungen immer für kurz und schön formuliert.
Wenn ich mich recht erinnere, enthält das letzte Kapitel des Herrn der Ringe viele solcher Zusammenfassungen, da die Handlung von über einem Jahr darin zusammengerafft ist. Der alte Tipp mit dem "Schlag das Buch eines guten Autors auf und sieh nach, wie er es macht" würde ich sagen, kann hier auch nicht schaden.

Viele Grüße,
Thiod.
Wissen ist Macht - Phantasie ist Freiheit

Offline Leseratte

  • Oberstufe
  • ***
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Eure Meinung!
« Antwort #3 am: 06. März 2014, 12:13:10 »
Danke für eure Antworten, Thiod & KaZuko,

da sieht man mal, wie die Meinungen auseinandergleiten. :)

Aber beide Arten, eine kurze "Zusammenfassung" interessant zu machen oder zu überbrücken, finde ich supi! Aber, @KaZuko, ich finde die Möglichkeit es so zu schreiben:

Über die Hausaufgaben gebeugt, wirft sie einen Blick aus dem Fenster und muss plötzlich daran denken, was vor zwei Wochen passiert war. Wie hat er das nur tun können? ....

gar nicht so schlecht! Vielleicht auch irgendwie so, dass die Person über die vergangenen Tage nachdenkt, und irgendeinen Streit wieder vor sich sieht...

Jedenfalls habt ihr mir sehr geholfen, ich weiß jetzt auch, wie mein 5. Kapitel anfängt! :D

Ganz Liebe Grüße
Leseratte

Offline Thiod

  • Obermotz
  • *****
  • Geschlecht: Weiblich
  • The bunny is evil! (He killed the carrot.)
Re: Eure Meinung!
« Antwort #4 am: 06. März 2014, 22:33:39 »
Naja, was KaZuko bei der Hausaufgaben-Szene kritikwürdig fand, war wohl, dass es so aus heiterem Himmel kommt, ohne jede Verbindung zum Rundumgeschehen. Tatsächlich passiert es zwar oft, dass man bei Hausaufgaben mit den Gedanken ins Schweifen gerät (zumindest nehme ich an, dass ich nicht der einzige Mensch auf Erden bin, der sich zu Weilen nicht auf seine Hausaufgaben konzentrieren kann), aber selbst wenn so etwas in der Realität vorkommt, kann es in einem Roman etwas willkürlich wirken. Da sollte man lieber einen überzeugenden Anknüpfungspunkt finden, der zum Thema hinleitet.

Viele Grüße,
Thiod.
Wissen ist Macht - Phantasie ist Freiheit

Offline KaZuko

  • Oberstufe
  • ***
  • Geschlecht: Weiblich
  • Get away. Run away. Fly away.
Re: Eure Meinung!
« Antwort #5 am: 07. März 2014, 15:48:42 »
Thiod hat es auf den Punkt gebracht.
Eine Situation, in der man einfach irgendwo sitzt und plötzlich muss man an etwas bestimmtes denken ... also mir ist das so noch so gut wie nie passiert. Meistens gibt es dafür einen Auslöser, etwas, das mit den Erinnerungen zu tun hat und die Person auf die Spur der Erinnerung bringt. Wenn man es allerdings doch so macht wie im Hausaufgaben-Beispiel, wirkt es schnell gezwungen und unseriös.

Wenn es zufällig zu deinem 5. Kapitel passt, Leseratte, dann habe ich dir gern geholfen. Aber generell würde ich dir von solchen Geistesblitzen abraten.

Grüße,
Kazu
Und meine Seele spannte ihre Flügel aus. -  Joseph von Eichendorff

Offline Leseratte

  • Oberstufe
  • ***
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Eure Meinung!
« Antwort #6 am: 07. März 2014, 20:38:54 »
Ja, ihr habt schon Recht.  ;) Jetzt verstehe ich.

Offline Esora

  • Oberstufe
  • ***
  • Geschlecht: Weiblich
  • Phantastisch!
Re: Eure Meinung!
« Antwort #7 am: 08. März 2014, 15:39:15 »
Hallo Leseratte!

Ich bin diese Woche mit dem Lesen von "die Elfen" von bernhard hennen fertig geworden und er hat in seinem Buch etliche Zeitsprünge eingebaut und das ganz interessant beschrieben:

Immer, wenn die Helden des Buches z.B. auf Wanderung etc. gegangen sind, was ja eigentlich nicht all zu spannend ist, wenn einem nicht zufällig ein Drache begegnet..., dann hat er aus den Aufzeichnungen einer Stadt o.ä. einen Auszug geschieben, der dann erzählt, dass zwei seltsame Elfen und ein Mensch da waren und dann wieder gegangen sind... (vielleicht kannst du dir vorstellen,  wie ich das meine :D)

Das fand ich eine ganz gute Strategie. Vor allem wenn der eine dreißig Jahre in einer Stadt bleibt, dann wird kurz in den Aufzeichnungen berichtet, dass er irgendwelche Krieger ausgebildet hat...

LG
Esora

PS: Also ich finde, dass man solches lange Zeitverstreichen ruhig in ein "paar" :D Sätzen zusammenfassen kann... Ich finde es nicht schlecht, wenn es nicht träge erzählt ist und wirklich das notwendigste zusammenfasst. 
Es ist keine Kunst, ein Buch zu beginnen...
es ist die Kunst, ein Buch zu vollenden.

Offline Leseratte

  • Oberstufe
  • ***
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Eure Meinung!
« Antwort #8 am: 09. März 2014, 16:32:00 »
Danke für deine Antwort, Esora! :)

Diese Art von "Reisen interessant, kurz gestalten" ist auch richtig cool! Das könnte man es auch aus der Sicht eines Stadtbewohners schreiben und sich dann wieder der eigentlichen Handlung zuwenden!
Oder aus der Sicht des Erzählers.

Danke für die Anregung, hat mir geholfen!  ;)

Liebe Grüße
Leseratte

Offline Thiod

  • Obermotz
  • *****
  • Geschlecht: Weiblich
  • The bunny is evil! (He killed the carrot.)
Re: Eure Meinung!
« Antwort #9 am: 10. März 2014, 12:16:23 »
Ey ja, den Trick muss ich mir auch merken. Bei mir ist "Die Elfen" so lange her, dass ich mich nicht mehr daran erinnert habe...

Viele Grüße,
Thiod.
Wissen ist Macht - Phantasie ist Freiheit