0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Autor Thema: Crossover! Wenn Charaktere sich treffen  (Gelesen 5141 mal)

Offline KaZuko

  • Oberstufe
  • ***
  • Geschlecht: Weiblich
  • Get away. Run away. Fly away.
Crossover! Wenn Charaktere sich treffen
« am: 30. Januar 2014, 19:07:37 »
Guten Tag, Phanta-Menschen.
(In letzter Zeit fällt mir so viel ein, was ich euch fragen möchte ...)

Wie der Titel besagt, geht es in meiner heutigen Anregung um Crossover zwischen euren eigenen Charakteren, sprich Geschichten oder kürzere Texte, in denen sich eure Charaktere aus verschiedenen Geschichten in einer treffen. Habt ihr so etwas schon einmal gemacht? Wenn ja, wie sind eure Erfahrungen?

Mir persönlich macht es viel Spaß. In meinen zwei bisherigen Fanfiktions habe in jeweils einem Kapitel wichtige Charaktere von Buchprojekten einfließen lassen, just for fun, sowohl um alte Szenen wieder aufleben zu lassen, als auch um für mich persönlich etwas mehr Abwechslung reinzubringen. Wie das bei den Lesern ankam oder ob sie es überhaupt bemerkt haben, weiß ich nicht, denn leider fallen die Kommentare zumeist recht rar aus.
Allerdings kann ich das nur jedem empfehlen! Zwar ist mir das nicht passiert, aber es kann mit Sicherheit passieren, dass man selbst die alten Charaktere, die man eigentlich schon abgehakt hatte, noch einmal neu oder besser kennenlernt und auf Dinge stößt, die man zuvor selbst nicht wusste. Außerdem habe ich in einer der Fanfiktions sogar eine zum Genre (Sci-fi da "Stargate") passende Lösung für ein Problem meiner alten Trilogie gefunden, das mich damals stets gestört hat. Leider hatte ich es nie lösen können und noch unglücklicher bin ich darüber, diese Lösung nicht in die Trilogie selbst einbauen zu können, aber wenigstens hab ich sie nun für mich. :)

Nun denn, das wollte ich loswerden.
Hat also jemand ähnliche Erfahrungengemacht?

Liebe Grüße,
Kazu

PS: Die ganze Varulfen-Mission aus der "Stargate"-FF befasst sich mit den Charakteren aus meiner Trilogie, falls es jemanden interessiert~ http://www.fanfiktion.de/s/5224aeec000347ea36f824bc/31/The-Thing-That-Should-Not-Be-Part-1-Der-fuenfte-Mann
Und meine Seele spannte ihre Flügel aus. -  Joseph von Eichendorff

Offline Thiod

  • Obermotz
  • *****
  • Geschlecht: Weiblich
  • The bunny is evil! (He killed the carrot.)
Re: Crossover! Wenn Charaktere sich treffen
« Antwort #1 am: 30. Januar 2014, 21:19:48 »
Hallo Kazuko!

Interessantes Thema. Ich habe noch nie ein Crossover meiner eigenen Charaktere geschrieben. Allerdings habe ich früher immer im Kopf welche durchgespielt. Was da dann aber passierte, weiß ich nicht mehr. Wenn ich Zeit habe, kann ich mich da ja mal wieder mit befassen.

Viele Grüße,
Thiod.
Wissen ist Macht - Phantasie ist Freiheit

Offline Writing_Chrissi

  • Oberstufe
  • ***
  • Geschlecht: Weiblich
  • No matter what, don't ever stop doing your thing!
Re: Crossover! Wenn Charaktere sich treffen
« Antwort #2 am: 30. Januar 2014, 21:46:37 »
Hallo KaZuko ;)

Ich habe so etwas auch noch nicht versucht, wäre auch dämlich, weil ich nur ein einziges Buchprojekt habe :D Aber in meinem Kopf schwirrt schon eine kleine Idee für ein weiteres Projekt, deshalb werde ich mir das "Crossover" mal als Idee festhalten :) Danke!
Lg
Nimm dir Zeit für deine Träume, bevor die Zeit dir deine Träume nimmt!

Offline Ann-Kathrin

  • Obermotz
  • *****
  • Geschlecht: Weiblich
  • Anders als die anderen
    • Ann-Kathrin Karschnick
Re: Crossover! Wenn Charaktere sich treffen
« Antwort #3 am: 02. Februar 2014, 17:25:34 »
Das wohl bekannteste Beispiel ist von Markus Heitz. Der verwurschtelt seine Charaktere auch gerne in anderen Büchern. Z.B. gibt es in Oneiros einen Bestatter, der in Leipzig lebt und dabei ein ziemliches Abenteuer mit fantastischen Elementen erlebt. In seinem ersten Thriller, der rein auf Realbezügen basiert, aber auch wieder in Leipzig spielt, hat er denselben Bestatter mit einem Cameoauftritt einfließen lassen. Für Leser ist es sicher ein spannender Faktor, diese Figuren in anderen Romanen wiederzufinden.  ;)

Felicity

  • Gast
Re: Crossover! Wenn Charaktere sich treffen
« Antwort #4 am: 02. Februar 2014, 17:52:16 »
Ich muss auch zugeben, dass ich bisher noch nicht dazu kam, ein Crossover stattfinden zu lassen, obwohl ich öfters darüber nachgedacht habe, was allerdings auch eine Weile her ist. Hauptsächlich deswegen, weil ich viele Romane beginne und verwerfe, aber es mir nicht selten um ein paar interessante Charakter leidtut, die mit "dem sinkenden Schiff" untergehen. Da das Thema jetzt aber wieder aktuell wird und ich es in meinen Gedanken entstauben kann, findet sich ja vielleicht mal eine passende Stelle, um ein paar Figuren miteinander bekannt zu machen.  ;)

Offline Thiod

  • Obermotz
  • *****
  • Geschlecht: Weiblich
  • The bunny is evil! (He killed the carrot.)
Re: Crossover! Wenn Charaktere sich treffen
« Antwort #5 am: 02. Februar 2014, 18:18:52 »
Crossover in seinen richtigen Projekten unterzubringen, ist ja nicht immer möglich. Bei mir spielen die meisten Sachen in völlig verschiedenen Welten oder unter völlig verschiedenen Grundbedingungen, daher kann ich Crossover nur als Spaß- oder "Studien"-Texte schreiben.

Viele Grüße,
Thiod.
Wissen ist Macht - Phantasie ist Freiheit

Offline KaZuko

  • Oberstufe
  • ***
  • Geschlecht: Weiblich
  • Get away. Run away. Fly away.
Re: Crossover! Wenn Charaktere sich treffen
« Antwort #6 am: 02. Februar 2014, 20:20:43 »
Genau so geht es mir auch, Thiod. Diese Kapitel in meiner Fanfiktion, in denen das SG-1-Team in die Welt meiner Trilogie eintaucht, waren auch purer Zufall vom Genre her - ansonsten ließe sich das mit meinen Sachen auch nur auf Spaß-Basis machen. Eigentlich schade, denn so etwas wäre ziemlich lustig.

Grüße,
Kazu
Und meine Seele spannte ihre Flügel aus. -  Joseph von Eichendorff

Offline Esora

  • Oberstufe
  • ***
  • Geschlecht: Weiblich
  • Phantastisch!
Re: Crossover! Wenn Charaktere sich treffen
« Antwort #7 am: 02. Februar 2014, 20:44:14 »
Also ich muss sagen, davon hab ich bis jetzt noch überhaupt nichts gehört, geschweigedenn darüber nachgedacht, Figuren aus verschiedenen Geschichten sich treffen zu lassen...
Aber ich muss sagen, das ist eine wirklich gute Idee...
(*Mal konzentriert überlegen, wen ich Mal so ganz schnell aus seiner Welt in eine andere spazieren lassen könnte...*)

Wenn mich nicht alles täuscht, hat sogar Tolkien so etwas in der Art gemacht, als er Tom Bombadil (hoffentlich reißt mir keiner den Kopf ab, wenn ich jetzt die Figur versehentlich verwechselt habe) in seinen Büchern auftauchen hat lassen, obwohl er eigentlich gar nicht vorgesehen war und laut Tolkiens Notizen mal für was ganz anders geplant war.
Zumindest bin ich der Meinung, irgendwann Mal so etwas in der Art gelesen zu haben...

LG
Esora
Es ist keine Kunst, ein Buch zu beginnen...
es ist die Kunst, ein Buch zu vollenden.

Offline Thiod

  • Obermotz
  • *****
  • Geschlecht: Weiblich
  • The bunny is evil! (He killed the carrot.)
Re: Crossover! Wenn Charaktere sich treffen
« Antwort #8 am: 02. Februar 2014, 22:51:27 »
Das mit Tom Bombadil klingt, als wenn es stimmen könnte. Ich habe Mal gehört, dass Tolkien zur Frage, wer denn nun Bombadil wäre, meinte, es müsse ja auch Geheimnisse geben - was zumindest dafür spricht, dass er sich nicht in irgendein bekanntes System Mittelerdes einordnen lässt.

Viele Grüße,
Thiod.
Wissen ist Macht - Phantasie ist Freiheit

WritingGirl

  • Gast
Re: Crossover! Wenn Charaktere sich treffen
« Antwort #9 am: 14. Oktober 2014, 09:54:25 »
Hey Thiod,

Ich weiß, dass dieses Thema schon etwa älter ist, doch für mich als Anfängerin sind alle Themen so gut wie neu:P

Und zu deiner Frage: Ja, ich hab einen Crossover in beiden Geschichten und ich liiiiebe diese Szenen!
Es ist eigentlich ein seltsames Gefühl, weil (in meinem Fall) liebe ich beide Charaktere, aber man darf (außer es ist geplant) der zweiten Figur, die in die Geschichte der ersten platzt, nicht eine zu große Rolle zudichten und das fällt mir schwer.
Manchmal weiß der Leser auch gar nichts von seinem Glück in ein Crossover geraten zu sein und das macht die Sache um so spannender! Man kann sich seine zweite Figur aus der Sicht einer anderen ansehen, die absolut keine Beziehung zu ihr hat.

Ich finde eine Schwierigkeit ist aber die richtige Zeit und den richtigen Ort auszuwählen, denn dafür müssen die Gegebenheiten passen. Ich kann meinen im Jahr 2009 15-jahre alten Protagonisten nicht mit 15 die Protagonistin treffen lassen, die2010 erst geboren wird. Du verstehst doch was ich meine oder? :D

Aber ich bin definitiv ein Fan von Crossovern (ist das die richtige Pluralform?)!! :)
LG,

Dream

Offline Bydysawn

  • Oberstufe
  • ***
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bratpfanne gefällig?
Re: Crossover! Wenn Charaktere sich treffen
« Antwort #10 am: 14. Oktober 2014, 15:38:16 »
Interresantes Thema, KaZu.
Crossovers sind toll, aber auch schwer zu schreiben.


LG
Byd

P.S. Wunder dich nicht, wenn du plötzlich einen neuen Fan auf Fanfiction hast. xD
Jemand mit einer neuen Idee gilt solange als Spinner, bis sie sich durchgesetzt hat.

Ich bin nicht gestört nur eine Limited Edition!!!

Offline Thiod

  • Obermotz
  • *****
  • Geschlecht: Weiblich
  • The bunny is evil! (He killed the carrot.)
Re: Crossover! Wenn Charaktere sich treffen
« Antwort #11 am: 26. Oktober 2014, 19:11:11 »
Wie gesagt, ich habe noch nie eines aufs Papier gebracht, bzw. vielleicht ist es auch eine Definitionsfrage, ab wann etwas ein Cross-Over ist. Ich meine, wenn ich eine Welt erschaffe, und in dieser in verschiedenen Epochen Geschichten schreibe und eine dieser Figuren ist so ein großer Held, dass er in einer späteren Epoche in Sagen auftaucht, kann man das ja auch als Cross-over bezeichnen. Man kann aber auch einfach sagen, dass daas Sequels (bzw. in meinem Fall eher Prequels sind, da bei mir zuerst die Sage da war und ich dann erst das 'wahre Leben' des Helden geschrieben habe).

Viele Grüße,
Thiod.
Wissen ist Macht - Phantasie ist Freiheit

Offline Anoukh

  • Mittelstufe
  • ***
  • Geschlecht: Weiblich
  • Nichts ist so schlimm wie wir fürchten
Re: Crossover! Wenn Charaktere sich treffen
« Antwort #12 am: 18. Mai 2015, 16:13:56 »
Hallo,
ich schreibe etwas verspätet, aber ich hoffe, das macht nichts.
Mein Hauptprojekt ist eigentlich eine Art Crossover. Es ist die Geschichte von mehreren Personen, die sich plötzlich treffen, aber eigentlich in unterschiedlichen Welten leben. Wobei es eigentlich drei Geschichten sind und die anderen nur die Hintergründe der Charaktere beleuchten.
Das Interessante hierbei ist eigentlich, dass die zwei Protagonistinnen und der Protagonist auf drei völlig unterschiedlichen Seiten stehen. Und dass erst durch die Crossovers klar wird, wie ähnlich die Protagonistinnen sich sind. Merkwürdig wird es erst dann, wenn man den einen Protagonisten und die eine Protagonistin nimmt, die sich lieben. Ist schon ganz interessant, aus zwei Perspektiven eine Liebe zu betrachten.

LG
Anoukh
"Es gibt nichts, was du fürchten musst, außer dir selbst. Sei mit dir im Reinen, dann kann dich niemand brechen, meine Kleine", Iunai aus "Die letzten Sterne"

Offline Thiod

  • Obermotz
  • *****
  • Geschlecht: Weiblich
  • The bunny is evil! (He killed the carrot.)
Re: Crossover! Wenn Charaktere sich treffen
« Antwort #13 am: 18. Mai 2015, 17:31:18 »
Na, bei dem 'Crossover' ging es glaube ich mehr darum, dass man Figuren, die man in einer Geschichte schon einmal verwendet hat, in einer ganz anderen Geschichte wieder auftreten lässt, weniger darum, dass die Figuren von vornherein in einem Projekt geplant sind und lediglich auch gänzlich versch. Bereichen kommen. Oder sind das bei dir verschiedene Geschichten gewesen und ich habe das gerade nur missverstanden?

Ich wundere mich übrigens gerade, weshalb wir dieses Thema in den Sprachbasteleien stehen haben. Falls ich einen besseren Platz finde, verschiebe ich es vll. demnächst mal, obwohl es schon so lange hier ist. Nicht wundern.

Viele Grüße,
Thiod.
Wissen ist Macht - Phantasie ist Freiheit

Offline Anoukh

  • Mittelstufe
  • ***
  • Geschlecht: Weiblich
  • Nichts ist so schlimm wie wir fürchten
Re: Crossover! Wenn Charaktere sich treffen
« Antwort #14 am: 18. Mai 2015, 21:20:16 »
Du hast mich missverstanden.
Das waren eigentlich mal drei Geschichten. Dann habe ich dieses neue Projekt gemacht und dann haben sich einfach die alten Figuren, die früher in einem ganz anderen Kontext agiert haben, eingeschaltet, sind plötzlich aufgetaucht.
War manchmal etwas erschreckend
Aber jetzt sehe ich auch, dass mein Post etwas missverständlich war. Tut mir leid.
LG
Anoukh
"Es gibt nichts, was du fürchten musst, außer dir selbst. Sei mit dir im Reinen, dann kann dich niemand brechen, meine Kleine", Iunai aus "Die letzten Sterne"