0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Autor Thema: Ebooks!  (Gelesen 7337 mal)

Offline Schattenfeuer

  • Oberstufe
  • ***
  • Geschlecht: Männlich
  • Kaffeefanatiker und romantischer Gutmensch
Ebooks!
« am: 11. Februar 2013, 17:12:06 »
Hallo in die runde!
Kindle, E-Reader und sogar Thalia bietet nun seine Version an. 
Gemeint sind, die Ebooks.
Mich würde interessieren, was ihr von ihnen haltet, könntet ihr euch vorstellen eure Bücher als Ebooks zu Veröffentlichen?
Immerhin kann jeder, wirklich jeder sein Ebook kostenlos bei Amazon Veröffentlichen.
Doch ich selber finde es schade, dass der Verkauf von Paperback, Hardcover Büchern nun fast von den Ebooks eingeholt wurde und würde mein Buch lieber Drucken lassen als es auf einem Zehn Zentimeter großen Touch-Display in Händen zu halten.
Gute oder schlechte Alternative?
Was meint ihr? 
Ich bin auf eure Meinungen gespannt!  ;) 

 
Dreierlei fürchtet der Weise: Die See bei Sturm, die Mondlose Nacht und den Zorn eines sanftmütigen Mannes.

(Patrick Rothfuss)

Wir haben kein Wort für dass Gegenteil von Einsamkeit aber wenn wir eins hätten, wäre es dass was ich am meisten will.

(Marina Keegan )

Offline Thiod

  • Obermotz
  • *****
  • Geschlecht: Weiblich
  • The bunny is evil! (He killed the carrot.)
Re: Ebooks!
« Antwort #1 am: 11. Februar 2013, 17:23:19 »
Hallo Schattenfeuer,

ich persönlich bin den neuen Medien eigentlich nicht total abgewandt - auch wenn ich Papierbücher und Buchläden wirklich liebe, versteh das nicht falsch. Aber mein größtes Problem mit EBüchern (warum der Anglizismus, geht doch auch so) ist, dass sie so viel raubkopiert werden. Bei einem Papierbuch macht das deutlich mehr Aufwand. Ich hätte Angst, dass man gar kein wirkliches Geschäft damit machen kann, wenn einem das Buch einmal weggehackt worden ist.

Viele Grüße,
Thiod.
Wissen ist Macht - Phantasie ist Freiheit

Offline Seelenworte

  • Oberstufe
  • ***
  • Geschlecht: Weiblich
  • Was gibt es schöneres als im Regen zu tanzen?
Re: Ebooks!
« Antwort #2 am: 12. Februar 2013, 11:13:11 »
Hallo,

also ich muss sagen, dass ich jetzt nicht so der totale E-Book Fan bin aber ich bin ihnen auch nicht vollkommen abgeneigt.
Ich selber würde aber glaube ich nicht als E-Book veröffentlichen wollen beziehungsweise erst als Buch und dann als E-Book veröffentlichen und das dann auch nur über einen Verlag... ich stehe dieser ganzen Selbstveröffentlichung sehr kritisch gegenüber.
Auf meinem Tablet habe ich allerdings auch ein paar E-Books, die ich aber noch nicht gelesen habe... muss ich ja zugeben.
Also es ist eine gute Alternative für Leute die zum Beispiel in den Urlaub fahren und nicht einen extra Koffer mit nehmen, einfach Platz in ihren Regalen haben wollen (XD) oder es einfach praktischer finden und auch kein Problem damit haben kein Buch mehr in der Hand zu halten (ich persönlich liebe ja den Geruch und das Gefühl (?) von dem Papier) aber für mich ist es nichts.

Liebe Grüße 

Offline KaZuko

  • Oberstufe
  • ***
  • Geschlecht: Weiblich
  • Get away. Run away. Fly away.
Re: Ebooks!
« Antwort #3 am: 12. Februar 2013, 13:12:10 »
Meiner Meinung nach würde die Menschheit etwas Wundervolles verlieren, sollten die E-Books unsere richtigen Bücher tatsächlich überrennen. So toll neue Technologie auch ist, so praktisch es sein mag, so viel Platz (und als Leser/Autor Geld) man auch einsparen kann - Bücher können nicht an einem Bildschirm gelesen werden. Für mich braucht eine gutue Geschichte das Gefühl der Seiten unter den Fingern (bin da auf deiner Seite, Seelenworte), den Geruch des Papiers, ein Cover, ob hart oder weich, das einen aus dem Regal heraus zu sich locken kann und ein richtiges, anfassbares Lesezeichen. Wenn ich einen Roman am Bildschirm lese, dann ist es mein eigener und das auch nur zur Korrektur. Etwas anderes kommt mir nicht auf ein technisches Gerät.
Wie es aussieht, wenn ich in einer eigenen Wohnung um Platz ringen muss, kann ich heute nicht sagen. Falls es aber wirklich dazu kommen sollte, dass ich gezwungenermaßen auf E-Books umsteigen muss, mache ich das nicht mit Freuden.

Es leben die Print-Liebhaber! *auf den Tisch hau*
Servi
Kazu~
Und meine Seele spannte ihre Flügel aus. -  Joseph von Eichendorff

Offline SkullCollector

  • Oberstufe
  • ***
  • Geschlecht: Männlich
  • Vorzüglich.
Re: Ebooks!
« Antwort #4 am: 12. Februar 2013, 13:53:07 »
Wie es aussieht, wenn ich in einer eigenen Wohnung um Platz ringen muss, kann ich heute nicht sagen.
Hast du unsere Privatbibliothekspläne vergessen? Das war kein Scherz! Platzmangel wird es nicht geben.

Auch ich bin auf der Seite der anfassbaren Printmedien aus so ziemlich denselben Gründen wie Kazu. Nicht nur so ziemlich, sondern tatsächlich ganz genau. Wunderbar formuliert. Bravo.
Abgesehen davon kriege ich bei längeren Texten sowohl auf dem Smartphone als auch am großen Bildschirm schnell Kopfschmerzen. Deswegen ziehen sich Korrektur- und Betalesungen bei mir leider häufig.

Cheers
Skull
"Blase dich nicht auf, sonst bringet dich zum Platzen schon ein kleiner Stich."
~ Friedrich Nietzsche

Offline Schattenfeuer

  • Oberstufe
  • ***
  • Geschlecht: Männlich
  • Kaffeefanatiker und romantischer Gutmensch
Re: Ebooks!
« Antwort #5 am: 12. Februar 2013, 20:54:59 »
Danke für die vielen Antworten! :D
Ja Kazu, bin ganz Skulls Meinung, toll formuliert!
Und ich denke, wenn ich in ein paar  Jahren eine eigene Wohnung habe, können sich die Bücher, wenn ich das Rentner Alter erreicht habe gerne zur Decke Stapeln, das macht mir nichts aus! ;D
Wenn ich mir Bücher kaufe, dann möchte ich sie in Händen halten, wie Seelenworte schon ansprach den Geruch der Druckerschwärze genießen und in ihnen herum Blättern.

Meiner Meinung nach würde die Menschheit etwas Wundervolles verlieren, sollten die E-Books unsere richtigen Bücher tatsächlich überrennen. So toll neue Technologie auch ist, so praktisch es sein mag, so viel Platz (und als Leser/Autor Geld) man auch einsparen kann - Bücher können nicht an einem Bildschirm gelesen werden. Für mich braucht eine gutue Geschichte das Gefühl der Seiten unter den Fingern (bin da auf deiner Seite, Seelenworte), den Geruch des Papiers, ein Cover, ob hart oder weich, das einen aus dem Regal heraus zu sich locken kann und ein richtiges, anfassbares Lesezeichen.
Es leben die Print-Liebhaber! *auf den Tisch hau*
Servi
Kazu~

Ja, für die Print-Liebhaber!

Abgesehen davon kriege ich bei längeren Texten sowohl auf dem Smartphone als auch am großen Bildschirm schnell Kopfschmerzen. Deswegen ziehen sich Korrektur- und Betalesungen bei mir leider häufig.

Das problem kenne ich nur zu gut! ;D

Grüße, Schattenfeuer
Dreierlei fürchtet der Weise: Die See bei Sturm, die Mondlose Nacht und den Zorn eines sanftmütigen Mannes.

(Patrick Rothfuss)

Wir haben kein Wort für dass Gegenteil von Einsamkeit aber wenn wir eins hätten, wäre es dass was ich am meisten will.

(Marina Keegan )

Offline Janika

  • Obermotz
  • *****
  • Geschlecht: Weiblich
  • Irgendwo zwischen Wirklichkeit und Wahnsinn
    • Janika Hoffmanns Autoren-Website
Re: Ebooks!
« Antwort #6 am: 13. Februar 2013, 18:41:01 »
Ich bin großer Anhänger der Bücher, die man noch anfassen, per Hand umblättern und riechen kann, bei denen man aufpassen muss, sie nicht leiden zu lassen, wenn man sie irgendwo mit hinnimmt, und die unbedingt noch in den überfüllten Koffer gebettet werden müssen - also der Printbücher.
Ich habe auf meinen beiden laptops die Kindle Leseapps, ebenso auf meinem Smartphone. Auf einem Laptop geistert Calibre rum. Gerade Kurzgeschichten von Bookrix, Klassiker und interessante Bücher, die einen Tag runtergesetzt waren, sowie Indie-Rezensionsexemplare tummeln sich in meinem Kindle-Archiv. Und nein, ich bin keine Gratisaktion-Hascherin, ich kaufe nur schlichtweg keine eBooks, ohne Ausnahme. Klingt ein Buch gut, kaufe ich es mir als Print oder gar nicht.
Mein Erstling wird als Print UND eBook rauskommen. Das finde ich okay, es gehört nun einmal dazu, sich dem Wandel des Buchmarktes anzupassen. Aber ein Riesen-Fan werde ich glaube ich nie werden ;)

Also, ich akzeptiere eBooks, habe mich mittlerweile mit ihnen angefreundet, bleibe im Großen und Ganzen aber den Printbooks treu.

Gruß
Janika
Immer eine Handbreit Plot unter dem Federkiel haben!

Offline Thiod

  • Obermotz
  • *****
  • Geschlecht: Weiblich
  • The bunny is evil! (He killed the carrot.)
Re: Ebooks!
« Antwort #7 am: 13. Februar 2013, 20:21:05 »
Ich muss sagen, dass ich noch nie ein EBuch gelesen habe. Die einzigen digitalen Sachen, die ich lese, sind Texte, die direkt im Internet zu lesen sind, oft Fanfics, aber auch richtige Sachen (zum Beispiel auf Drachenthal, einer Seite mit vielen Fantasy-(Kurz)geschichten). Und Majas Elomaran-Chroniken, auch wenn ich erst 2 Bände gelesen habe.
Probleme mit tränenden Augen/Kopfweh hatte ich dabei noch nicht (jedenfalls nicht mehr, als bei echten Büchern). Allerdings ist meine Bildschirmauflösung auch recht gut. Dennoch bin ich nicht unbedingt ein Fan von EBüchern. Vorallem wegen der Buchläden, die durch den Internethandel sehr gefährdet sind. Und weil EBücher einen nicht in dem Maße "rufen", wie Papierwerke.

Viele Grüße,
Thiod.
Wissen ist Macht - Phantasie ist Freiheit

Calyssa

  • Gast
Re: Ebooks!
« Antwort #8 am: 14. Februar 2013, 10:36:54 »
Hey ihr Lieben!
Ich muss gestehen, dass ich sowohl Fan von "normalen" Büchern als auch von ebooks bin. Klar liebe ich das Gefühl, ein echtes Buch in den Händen zu halten, die Druckerschwärze zu riechen und die Seiten umzublättern, aber ebooks können auch von Vorteil sein. Ich als kleines Kleckermaul muss, wenn ich in den Urlaub fahre, schon aus Prinzip mehr Kleidung mitnehmen und da das Auto/Flugzeug nur begrenzt Platz hat, passend dann halt kaum Bücher inden Koffer. Da finde ich es schon praktisch, dass es einen ebook-reader gibt, auf den hunderte solcher draufpassen und der kaum Platz wegnimmt. Das Problem mit den Kopfschmerzen kenne ich, aber man kann zum Beispiel die Helligkeit des Bildschrims dimmen, so dass es nicht mehr gnaz so anstrengend wird.
Außerdem bieten ebooks gerade uns Neu- und Jungautoren die Möglichkeit, "Karriere" zu machen, wenns mit den Verlagen eben nicht klappen sollte. Ich finde, beide Medien haben ihre Vor- und Nachteile, aber man sollte sie akzeptieren. Mit dem Briefe schreiben war es im prinzip ja nicht anders, oder?
 Erst per Hand und auf Papier. Später als E-Mail oder diese seltsamen epost-briefe oder wie auch immer die heißen...
Liebe Grüße
Calyssa

Offline Bydysawn

  • Oberstufe
  • ***
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bratpfanne gefällig?
Re: Ebooks!
« Antwort #9 am: 14. Februar 2013, 20:07:45 »
Salvete Leute!

Ich muss ehrlich sagen, dass ich E-Books hasse, obwohl ich eine Technikliebhaberin bin. Schon allein das sie die normalen Bücher fast 'Verdrängen' kommt noch dazu, dass man keine sogenannte Beziehung zu dem Buch aufbauen kann. Keine schönen Seiten zum umblättern, nicht einfach mal rumliegen lassen können auf den Boden und in ein Regal kann man sie sowieso nicht stellen. Ja, ist i-wie komisch, dass es soezwas nicht mehr geben soll.

LG Byd
Jemand mit einer neuen Idee gilt solange als Spinner, bis sie sich durchgesetzt hat.

Ich bin nicht gestört nur eine Limited Edition!!!

Offline Schattenfeuer

  • Oberstufe
  • ***
  • Geschlecht: Männlich
  • Kaffeefanatiker und romantischer Gutmensch
Re: Ebooks!
« Antwort #10 am: 15. Februar 2013, 15:59:56 »
Hey!  ;)
also ich muss sagen, dass ich jetzt nicht so der totale E-Book Fan bin aber ich bin ihnen auch nicht vollkommen abgeneigt.
Ich selber würde aber glaube ich nicht als E-Book veröffentlichen wollen beziehungsweise erst als Buch und dann als E-Book veröffentlichen und das dann auch nur über einen Verlag... ich stehe dieser ganzen Selbstveröffentlichung sehr kritisch gegenüber.

Ja Seelenworte, Amazon macht im Moment sehr viel Werbung für ihre Kostenlosen Ebook Veröffentlichungen.
Allerdings würde es mir nichts ausmachen als Buch und als Ebook zu Veröffentlichen, denke ich. 

Ich muss ehrlich sagen, dass ich E-Books hasse, obwohl ich eine Technikliebhaberin bin. Schon allein das sie die normalen Bücher fast 'Verdrängen' kommt noch dazu, dass man keine sogenannte Beziehung zu dem Buch aufbauen kann. Keine schönen Seiten zum umblättern, nicht einfach mal rumliegen lassen können auf den Boden und in ein Regal kann man sie sowieso nicht stellen. Ja, ist i-wie komisch, dass es soezwas nicht mehr geben soll.
Ja, mir keine Bücher in mehr in das Regal zu Stellen ist für mich auch Unvorstellbar!  :o

Grüße, Schattenfeuer
Dreierlei fürchtet der Weise: Die See bei Sturm, die Mondlose Nacht und den Zorn eines sanftmütigen Mannes.

(Patrick Rothfuss)

Wir haben kein Wort für dass Gegenteil von Einsamkeit aber wenn wir eins hätten, wäre es dass was ich am meisten will.

(Marina Keegan )

Offline Maja

  • Graue Exzellenz
  • Obermotz
  • *****
  • Geschlecht: Weiblich
  • Mein Hut, der hat drei Ecken…
    • Hollow Willow
Re: Ebooks!
« Antwort #11 am: 18. Januar 2014, 05:34:22 »
Ich empfehle jedem Autor, sich einen Ebook-Reader zuzulegen oder schenken zu lassen. Und das nicht, weil ich meine eigenen Ebooks bewerben will ;), sondern weil es unglaublich leicht ist, den eigenen Roman in ein Ebook umzuwandeln. Wenn man in Ruhe lesen will, was man selbst geschrieben hat, bieten sich Ausdrucke nicht an, und am Computerbildschirm liest es sich auch nicht so gut. Selbst auf einem Tablett, so man denn eines hat, ist es nicht so komfortabel wie auf einem Ebookreader. Natürlich, die sind erst einmal teuer in der Anschaffung, aber wenn ich zurückrechne, wie viel Geld ich im Leben für Tintenpatronen für meinen Drucker ausgegeben habe … Seit zwei Jahren besitze ich einen Kindle, und auch wenn ich mir nur ganz selten mal ein Ebook kaufe - wenn ich die Wahl habe, ziehe ich ein richtiges gebundenes Buch vor - habe ich alle meine Werke darauf und kann sie jetzt viel besser durcharbeiten als früher. Und auch das Betalesen für Freunde fällt deutlich leichter damit.

Ein anderer Vorteil von Ebookreadern - zumindest beim Kindle ist es so - dass man alte Bücher, für die das Urheberrecht abgelaufen ist, kostenlos herunterladen kann. Wenn man gerne literarische Klassiker liest, ist das eine feine Sache. Ich habe also meinen Reader zur Hälfte mit eigenen Sachen gefüllt, zur anderen mit den gesammelten Werken von Charles Dickens, Lewis Carroll, Edith Nesbith und Wilhelm Busch, um nur ein paar Beispiele zu nennen. Und auf Reisen, gerade mit kleinem Gepäck, ist ein Ebookreader Gold wert und schont den Rücken ungemein.

Trotzdem, wenn ich ein Buch veröffentliche, wünsche ich mir doch, dass es auch im Druck erscheint. Es gibt einfach zu viele Leser, die keinen Reader haben, und die mit meinem Buch dementsprechend nichts anfangen können. Und es macht auch einen großen Unterschied, ob der Verlag ein großes Paket schickt mit dem Vermerk "Ihre Belegexemplare", oder ob ich einen Downloadlink für mein Freiexemplar geschickt bekomme - keine signierten Bücher, keine persönlichen Widmungen, nichts, womit man so einfach in die Zeitung kommt oder Lesungen veranstalten kann. Wenn die Leute "Ebook" hören, denken sie oft als allererstes an die Selbstverleger bei Amazon, die ihr Buch im Alleingang, aber oft ohne Lektorat und vor Fehlern strotzend, auf den Markt bringen. Dass es viele Verlage gibt, oder Imprints innerhalb von Verlagen, die ausschießlich im Ebook veröffentlichen, ist da noch nicht so bekannt.

Grundsätzlich denke ich, auch auf die lange Sicht wird das Ebook keine Konkurrenz für das schön gemachte gedruckte Buch sein. Aber vielleicht werden sie auf die Dauer das Taschenbuch ablösen.
Worte sind Luft. Aber die Luft wird zum Wind und macht die Schiffe segeln.
Arthur Koestler

Offline Thiod

  • Obermotz
  • *****
  • Geschlecht: Weiblich
  • The bunny is evil! (He killed the carrot.)
Re: Ebooks!
« Antwort #12 am: 18. Januar 2014, 17:42:31 »
Ich habe da eine Frage zu den E-Books.
Ich habe mir von einer Komilitonin sagen lassen, dass die Amazon-Bücher nur mit Kindl lesbar sind, diese aber wiederrum manche anderen Formate nicht lesen. Stimmt das? Und welche Formate werden für E-books überhaupt verwendet?

Viele Grüße,
Thiod.
Wissen ist Macht - Phantasie ist Freiheit

Offline Maja

  • Graue Exzellenz
  • Obermotz
  • *****
  • Geschlecht: Weiblich
  • Mein Hut, der hat drei Ecken…
    • Hollow Willow
Re: Ebooks!
« Antwort #13 am: 18. Januar 2014, 20:07:09 »
Das ist richtig. Es gibt zwei Dateiformate für Ebooks - Epub und Mobi. Das Format, das Amazon verwendet, ist Mobi. Es ist als Patent so geschützt, dass kein anderer Ereader-Anbieter dieses Format unterstützen kann. Das heißt, Ebooks, die du über Amazon kaufst, kannst du nur auf einem Amazon Kindle lesen oder auf der Kindle Smartphone App, die aber meines Wissens nach auch nur dann funktioniert, wenn du ein Kindle-Konto hast, das du nur dann bekommst, wenn du auch einen Kindle besitzt.

Das Epub-Format wird von allen anderen Lesegeräten unterstützt, aber nicht vom Kindle. Man bekommt Epub-Bücher auf den Kindle, wenn man sie mit einem Programm namens Calibre umformatiert. Mobi-Bücher können nicht ins Epub-Format umformatiert werden. Man bekommt Mobis aber nicht nur auf Amazon.com; wenn man seine Ebooks direkt auf der Verlagsseite kauft, hat man oft die Wahl, ob man sie als Epub oder als Mobi herunterladen möchte.

Ein weiterer wichtiger Unterschied zwischen Mobi und Epub ist, dass Mobis einen automatisch eingebauten Kopierschutz haben, während der beim Epub möglich, aber nicht zwingend vorgeschrieben ist. Ein Verlag, der sich bewusst entscheidet, seine Bücher ohne DRM (Digital Rights Management, der Kopierschutz) anzubieten, bekommt also für alles, was er über Amazon anbietet, einen Zwangskopierschutz aufgedrückt, ob er will oder nicht. Der Kopierschutz verhindert zwar in begrenztem Maße die Verbreitung von Raubkopien, aber auch das Anvbeten in der Onleihe der öffentlichen Büchereien, also ein zweischneidiges Schwert.

Ein Format, das von allen Readern unterstützt wird, istr PDF, aber das bringt Nachteile mit sich: Man kann nicht mehr einfach die Schriftgröße den Lesegewohnheiten anpassen, sondern hat die Seite so, wie sie einmal formatiert worden ist. Deswegen werden Ebooks nicht im PDF-Format angeboten, es ist mehr so, dass die Lesegeräte zusätzlich zu Ebooks auf PDFs unterstützen. Sonderservice, sozusagen.

Der dotbooks-Verlag hat eine schöne Übersicht über die verschiedenen Geräte auf seiner Seite, wo auch genau steht, welches Gerät welche Dateiformate unterstützt: http://www.dotbooks.de/die-reader.html (ist aber nicht mehr ganz aktuell). Welches Gerät man braucht, hängt von den Kaufgewohnheiten ab: Wer ohnehin das meiste bei Amazon bestellt, der ist mit einem Kindle gut bedient. Wer aber lieber in die Buchhandlung geht, kann sich den Tolino Shine ansehen, ein Gerät, bei dem verschiedene deutsche Buchhandesketten (z.B. Thalia, Weltbild, Hugendubel) zusammenarbeiten.
Worte sind Luft. Aber die Luft wird zum Wind und macht die Schiffe segeln.
Arthur Koestler

Offline Thiod

  • Obermotz
  • *****
  • Geschlecht: Weiblich
  • The bunny is evil! (He killed the carrot.)
Re: Ebooks!
« Antwort #14 am: 20. Januar 2014, 21:29:34 »
Vielen Dank für diese Infos! Das macht mir den Wald doch gleich ein wenig lichter.
Werde auf jedenfall drüber nachdenken, mir sowas anzuschaffen (oder von irgendwelchen freigibigen Verwandten schenken zu lassen). Habe mittlerweile doch schon so viele um mich herum davon schwärmen hören.

Viele Grüße,
Thiod.
Wissen ist Macht - Phantasie ist Freiheit