0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

  • Drucken

Autor Thema: Ein ENDE unter dem Roman!  (Gelesen 39208 mal)

Offline Iphigenie

  • Oberstufe
  • ***
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Ein ENDE unter dem Roman!
« Antwort #150 am: 18. Mai 2016, 17:43:47 »
Vielen, vielen Dank an euch beide! C:

@Kazu: Ja, die Glückwünsche sind auch so bei mir angekommen, trotzdem freue ich mich über einen imaginären Kuddler. :D Und nochmals ja - schon gruselig, wenn man überlegt, wie das angefangen hat ... o:

@Lessi: Nochmals danke. :D Und ... bei "kurz" können wir jetzt wieder argumentieren - auf der einen Seite ist es mir so selbstverständlich vorgekommen, daran zu schreiben, weil es ja eben schon -zehn- Monate her ist, auf der anderen Seite fühlt es sich an, als hätte ich erst vor einer Woche angefangen. Na gut, zugegeben, vielleicht auch zwei.

Liebe Grüße!
Iffi
"When it rains, look for the rainbow, when it's dark, look for the stars."

Offline Darkness Claw

  • Oberstufe
  • ***
  • Geschlecht: Männlich
  • nachtliebender Tagträumer
Re: Ein ENDE unter dem Roman!
« Antwort #151 am: 19. Mai 2016, 14:21:17 »
Von mir auch noch einen riesengroßen Glückwunsch an dich, Iffi. Zehn Monate sind wirklich eine starke Zeit für ein Manuskript dieser Länge! Genieß das Hochgefühl.  :)

Viele Grüße,
Claw
"Enœn sea. Ne nagasto Gelisdan."

Offline Iphigenie

  • Oberstufe
  • ***
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Ein ENDE unter dem Roman!
« Antwort #152 am: 20. Mai 2016, 17:06:20 »
Danke auch nochmal hier. ^^ Ich glaube, langsam fange ich an, es auch wirklich zu begreifen ... :D

Liebe Grüße,
Iffi
"When it rains, look for the rainbow, when it's dark, look for the stars."

Offline Janika

  • Obermotz
  • *****
  • Geschlecht: Weiblich
  • Irgendwo zwischen Wirklichkeit und Wahnsinn
    • Janika Hoffmanns Autoren-Website
Re: Ein ENDE unter dem Roman!
« Antwort #153 am: 22. Mai 2016, 10:27:40 »
Herzlichen Glückwunsch zum ENDE! Das ist eine sehr stolze Wortzahl!
Immer eine Handbreit Plot unter dem Federkiel haben!

Offline Jakob

  • Mittelstufe
  • ***
  • Phantastaturisch!
Re: Ein ENDE unter dem Roman!
« Antwort #154 am: 22. Mai 2016, 17:49:17 »
Krass! 182,5 k in 10 Monaten, also ich weiß ja nicht, wie's euch geht, aber ich finde, hier gibt's nicht wirklich etwas über "kurz" zu argumentieren...
Von mir auf jeden Fall - früh wie eh und je  ;D - auch <3-lichen Glückwunsch!

Weißt du schon, was als Nächstes kommt? Folgeband, ganz was Anderes...?

Liebe Grüße,
Jakob

Offline Iphigenie

  • Oberstufe
  • ***
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Ein ENDE unter dem Roman!
« Antwort #155 am: 22. Mai 2016, 20:51:28 »
Danke auch nochmal an euch! c:

@Jakob: Ich bin schon fleißig bei dem nächsten Buch - allerdings eine ganz andere Reihe. Eine, die mir auch sehr gut gefällt, aber eben eine andere. ^^ Als Folge zu dem Buch wollen Kazu und ich ein Crossover schreiben. Mal schauen, was daraus wird! Ich freue mich drauf! :)

Liebe Grüße und Danke nochmal!
Iffi
"When it rains, look for the rainbow, when it's dark, look for the stars."

Offline Writing_Chrissi

  • Oberstufe
  • ***
  • Geschlecht: Weiblich
  • No matter what, don't ever stop doing your thing!
Re: Ein ENDE unter dem Roman!
« Antwort #156 am: 12. Juni 2016, 12:42:55 »
Schlagt mich für meinen unabgemeldeten Abgang, aber ich bin endlich mal wieder hier und will (viel zu verspätet) auch nochmal gratulieren! ^^ Die Wortzahl ist tatsächlich enorm, wenn man bedenkt, dass du die in 10 Monaten geschrieben hast :o Ich würde das sicherlich nicht schaffen.

Lg Chrissi
Nimm dir Zeit für deine Träume, bevor die Zeit dir deine Träume nimmt!

Offline Thea

  • Mittelstufe
  • ***
  • Geschlecht: Weiblich
  • Phantastaturisch!
Re: Ein ENDE unter dem Roman!
« Antwort #157 am: 31. Oktober 2016, 08:42:54 »
Hey,
Ähm, ich dachte,ich melde mich hier auch Mal.Gestern habe ich Seite 300 bei meinem Projekt erreich, und den Orden somit beendet. wWow. Bis gerade ist irgendwie jegliche Freude darüber ausgeblieben, aber jetzt, wenn ich das tippe... Ich könnte Grad echt einmal durch das Hotelzimmer rasen. Wow.
Naja, jedenfalls werde ich heute den Anfang überarbeiten und meine XFile abarbeiten (weiß nicht, ob die außer mir noch jemand benutzt,aber für mich ein tolles Hilfsmittel), und das Ganze dann bis Anfang Dezember liegen lassen.
Puh, gerade bin ich echt kurz vorm Durchdrehen :D
Je mehr Achtung du auf Worte verwendest, desto mehr verlangen sie - Luther

Offline Wortmalerin

  • Oberstufe
  • ***
  • Geschlecht: Weiblich
  • Phantastaturisch!
Re: Ein ENDE unter dem Roman!
« Antwort #158 am: 01. November 2016, 11:38:13 »
Herzlichen Glückwunsch, Thea!
Das ist echt eine tolle Leistung!

Offline Janika

  • Obermotz
  • *****
  • Geschlecht: Weiblich
  • Irgendwo zwischen Wirklichkeit und Wahnsinn
    • Janika Hoffmanns Autoren-Website
Re: Ein ENDE unter dem Roman!
« Antwort #159 am: 02. November 2016, 09:15:59 »
Herzlichen Glückwunsch, Thea, das ist super! Und das auch noch pünktlich zum NaNo. :)
Immer eine Handbreit Plot unter dem Federkiel haben!

Offline Thiod

  • Obermotz
  • *****
  • Geschlecht: Weiblich
  • The bunny is evil! (He killed the carrot.)
Re: Ein ENDE unter dem Roman!
« Antwort #160 am: 02. November 2016, 14:36:08 »
Herzlichen Glückwunsch!!!
Und was meinst du mit Xfile? Ich stehe gerade auf dem Schlauch...

Viele Grüße,
Thiod.
Wissen ist Macht - Phantasie ist Freiheit

Offline Thea

  • Mittelstufe
  • ***
  • Geschlecht: Weiblich
  • Phantastaturisch!
Re: Ein ENDE unter dem Roman!
« Antwort #161 am: 03. November 2016, 23:44:14 »
Vielen, vielen Dank euch allen :)
Thiod, ein X-File habe ich durch Jacky Vellguth kennengelernt, die kennst du vielleicht. Ich hab mal die entsprechenden Passagen aus ihrem Newsletter rauskopiert (Ich hoffe, dass darf man überhaupt :

Was ist ein X-File?
Nein, es hat nichts mit Akte-X und auch nichts mit erotischen Inhalten zu tun ^^;
Diese Woche möchte ich dir einen kleinen Einblick in meinen Überarbeitungsprozess geben:

Während ich meine Geschichte im Rohentwurf verfasse, lege ich ein sogenanntes X-File an. Das ist einfach eine Textdatei mit einer fortlaufenden Liste. Hier kommen alle Fehler, Verbesserungsvorschläge und Eingebungen rein, die mir während des Schreibens auffallen, die ich aber nicht sofort beheben will. Schließlich will ich meinen Schreibfluss nicht behindern, sondern "das Ding erst mal fertig machen".

Sagen wir, mir fällt auf, dass Karl Gustav am Ende unbedingt ein Handy braucht, ich aber am Anfang als technofob dargestellt habe. Schwups, kommt das in das X-File und ich kann mich wieder mit der Szene befassen, in der ich mich eigentlich gerade befinde.

Zusätzlich packe ich Markierungen mitten in den Text. Sagen wir, mir fehlt ein Wort. Ich weiß genau, dass es das Wort gibt, aber es fällt mir einfach nicht ein. Dann nehme ich das nächstbeste Wort, markiere es im Text mit XXX (einfach weil ich kein Wort mit drei "x" kenne. du kannst aber auch # oder zzz oder was-weiß-ich nehmen; Hauptsache, es ist konsistent) und schreibe einfach weiter.

Unter Umständen schreibe ich auch ganz oben über die Szene XXX Blödsinn XXX :p

Wenn es dann an die Korrektur geht, nehme ich mir zu allererst das X-File selber vor. Ich lese mich durch die Liste und fange mit dem schwierigsten Fehler oder der Idee mit den größten Auswirkungen an. Wenn das eingebaut ist, wird diese Zeile einfach gelöscht. Dadurch wir die Datei mir fortschreitender Korrektur immer kürzer -- sehr motivierend :)

Anschließend benutze ich die programminterne Suchfunktion um alle Vorkommen von "XXX" im Text des Manuskripts zu finden. Die schaue ich mir dann (manchmal) einmal alle an, um grob zu sehen, wo es noch hakt und dann gehe ich sie Punkt für Punkt durch, bis mein Manuskript XXX-frei ist.

Der Vorteil des X-Files?
Mir hilft alleine die Existenz dieser Datei, den ersten Entwurf (schneller) fertig zu bekommen. Denn dadurch habe ich die "offizielle" Erlaubnis Fehler zu machen. Gleichzeitig weiß ich, dass ich nicht vergessen kann, sie nachher zu beheben, schließlich habe ich sie ja dokumentiert :)
Je mehr Achtung du auf Worte verwendest, desto mehr verlangen sie - Luther

Offline Thiod

  • Obermotz
  • *****
  • Geschlecht: Weiblich
  • The bunny is evil! (He killed the carrot.)
Re: Ein ENDE unter dem Roman!
« Antwort #162 am: 06. November 2016, 20:57:04 »
Ah so, ja doch, sowas in der Art mache ich auch. Aber ich sollte aufhören, davon zu reden, ich werde hier gerade als Mod OT, ganz schlechtes Vorbild ich, böse Thiod!

Viele Grüße,
Thiod.

Wissen ist Macht - Phantasie ist Freiheit

Offline Janika

  • Obermotz
  • *****
  • Geschlecht: Weiblich
  • Irgendwo zwischen Wirklichkeit und Wahnsinn
    • Janika Hoffmanns Autoren-Website
Re: Ein ENDE unter dem Roman!
« Antwort #163 am: 07. November 2016, 16:27:08 »
Ah so, ja doch, sowas in der Art mache ich auch. Aber ich sollte aufhören, davon zu reden, ich werde hier gerade als Mod OT, ganz schlechtes Vorbild ich, böse Thiod!

Viele Grüße,
Thiod.
Ich könnte dir eine Mod-Pfanne verpassen? 8)
Okay, ernsthaft. Das Prinzip kennen hier sicher nicht alle, vielleicht mögt ihr dazu einen neuen Thread eröffnen und das einfach mal für alle gut findbar vorstellen? Damit wäre das OT dann auch beendet.
Immer eine Handbreit Plot unter dem Federkiel haben!

Offline Thea

  • Mittelstufe
  • ***
  • Geschlecht: Weiblich
  • Phantastaturisch!
Re: Ein ENDE unter dem Roman!
« Antwort #164 am: 08. November 2016, 20:41:38 »
Ja okay, können wir schon machen :)
@Thiod Willst du oder soll ich? Ich denke mal, dass du das verständlicher erklären könntest als ich
LG
Thea
Je mehr Achtung du auf Worte verwendest, desto mehr verlangen sie - Luther

  • Drucken