0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Autor Thema: Eingangsbestätigung  (Gelesen 5379 mal)

Aloci

  • Gast
Eingangsbestätigung
« am: 17. November 2012, 16:50:41 »
Hallo zusammen

also...Mittlerweile habe ich schon recht fleißig Verlage angeschrieben und bisher von einem Verlag eine
Einsendemitteilung bekommen,also dass das Manuskript gut angekommen ist.Ich weiß nicht ob  ich mir etwas
drauf einbilden kann.Aber ein was weis ich schon.In dem Begleitbrief stand,das ich 13 Jahre alt bin und  auf der
Mitteilung steht Herr und Frau durchgestrichen,das heißt sie haben mein Begleitschreiben durchgelesen und somit
 den Brief geöffnet.Soll ich mir nun was drauf einbilden oder nicht.Hier ist das Schreiben vom Goldmann Verlag:

Zitat
Lieber Alexander,

vielen Dank für die Einsendung ihres Manuskriptes/Exposés.Wir werden ihr Angebot hinsichtlich einer Übernahme in
 unser Verlagsprogramm prüfen und uns bei Interesse bei Ihnen melden.Bitte haben sie Verständnisdafür,dass wir
unverlangt eingesandte Manuskripte nicht zurück schicken können und dass wir Ihnen,sollte ihr Projekt nicht für unser
 Programm in Frage kommen,aufgrund der außerordentlichen hohen Zahl täglicher Einsendungen nicht eigens Bescheid
geben können.Darüber hinaus bitten wir um Verständnisdafür,dass wir aus diesem Grund auch schriftliche oder telefonische
Nachfragen grundsätzlich nicht beantworten können.

Sollten sie innerhalb der nächsten zwölf Wochen keine weitere Nachricht von uns erhalten,gehen Sie bitte davon,dass wir das
Projekt bei uns nicht realisieren können.

Mit nochmaligen Dank für ihre Einsendung und das damit ausgesprochene Vertrauen,

Ihr Lektorat Goldmann

Vielleicht hat jemand Erfahrungen mit Goldmannverlag.Habt ihr da auch eine Eingangsbestätigung erhalten?

Viel Spaß beim Lesen ;D

lg Aloci

Offline Maja

  • Graue Exzellenz
  • Obermotz
  • *****
  • Geschlecht: Weiblich
  • Mein Hut, der hat drei Ecken…
    • Hollow Willow
Re: Eingangsbestätigung
« Antwort #1 am: 13. April 2013, 23:41:43 »
Hallo Aloci,

bitte entschuldige, dass ich erst jetzt antworte, aber vielleicht siehst du es ja trotzdem. Das Schreiben, das du da bekommen hast, ist ein typisches Formschreiben, aber es ist immerhin ein gutes Zeichen, dass sie zumindest in der Anrede auf dein Alter eingehen, auch wenn sie denn den rechtlichen Text in der Sie-Form gelassen haben. Es ist ansonsten aber ein Schreiben, das jeder bekommt, egal wie gut oder schlecht die Bewerbung ansonsten ankommt.

Es ist lange her, dass ich selbst zuletzt ein Manuskript an Goldmann geschickt habe (Moment, eben nachsehen... Das war im Jahr 1999). Damals wurden zumindest noch Absageschreiben verschickt, wenn es nicht geklappt hat, schade, dass sie jetzt noch nicht mal mehr das tun. Es ist schon schlimm genug, wenn man ein Buch an einen Verlag geschickt hat und händeringend und nägelkauend wartet, ob etwas dabei rumkommt, aber wenn man eine Ablehnung bekommt, hat man das immerhin hinter sich.

Die letzte Ablehnung, die ich bekommen habe, war 2007 vom cbj-Verlag, der wie Goldmann zur Bertelsmann-Gruppe gehört (die haben dafür auf die Eingangsbestätigung verzichtet, die Absage kam fast schon postwendend). Das war ein Formblatt, wo sie handschriftlich meinen Namen eingetragen haben und es hieß "Vielen Dank für die Einsendung Ihres Manuskripts/Ihrer Illustration" und sie sich noch nicht einmal die Mühe gegeben haben, das Unpassende zu streichen.

Grundsätzlich denke ich, so ein Eingangsschreiben, wie du es bekommen hast, ist ein Zeichen dafür, dass sie dich die Einsendung zumindest ansehen wollen und das Ganze nicht gleich in den Papierkorb gewandert ist. Insofern schon mal nicht schlecht, aber allzu viel Hoffnung sollte man sich danach nicht machen.
Worte sind Luft. Aber die Luft wird zum Wind und macht die Schiffe segeln.
Arthur Koestler

Offline Janika

  • Obermotz
  • *****
  • Geschlecht: Weiblich
  • Irgendwo zwischen Wirklichkeit und Wahnsinn
    • Janika Hoffmanns Autoren-Website
Re: Eingangsbestätigung
« Antwort #2 am: 13. April 2013, 23:58:56 »
Oh, diesen Thread hatte ich irgendwie übersehen, entschuldige, Aloci!

Was mich etwas irritiert ist, dass keinerlei Leerzeichen hinter Kommata und Punkte gesetzt wurden. ???
Ich finde es auch schade, dass mittlerweile keine Absagen mehr verschickt werden - selbst so etwas Liebloses, wie es dir geschehen ist, Maja (und das ist echt heftig, finde ich!) wäre mir lieber, als überhaupt keine Rückmeldung zu kriegen. Ich würde ewig dasitzen, hibbeln und denken, dass vielleicht doch noch etwas kommt.

Zwölf Wochen sind ja mittlerweile um ... hat sich etwas getan?
Immer eine Handbreit Plot unter dem Federkiel haben!

Offline Maja

  • Graue Exzellenz
  • Obermotz
  • *****
  • Geschlecht: Weiblich
  • Mein Hut, der hat drei Ecken…
    • Hollow Willow
Re: Eingangsbestätigung
« Antwort #3 am: 14. April 2013, 00:02:46 »
Was mich etwas irritiert ist, dass keinerlei Leerzeichen hinter Kommata und Punkte gesetzt wurden.
Na ja, das war Aloci, nicht Goldmann.
Worte sind Luft. Aber die Luft wird zum Wind und macht die Schiffe segeln.
Arthur Koestler

Offline Janika

  • Obermotz
  • *****
  • Geschlecht: Weiblich
  • Irgendwo zwischen Wirklichkeit und Wahnsinn
    • Janika Hoffmanns Autoren-Website
Re: Eingangsbestätigung
« Antwort #4 am: 14. April 2013, 00:04:35 »
Achso, okay! Die Möglichkeit hatte ich gar nicht im Kopf, ihr dürft mich hauen (aber nur ganz sachte, bitte). ::)
Immer eine Handbreit Plot unter dem Federkiel haben!

Offline Maja

  • Graue Exzellenz
  • Obermotz
  • *****
  • Geschlecht: Weiblich
  • Mein Hut, der hat drei Ecken…
    • Hollow Willow
Re: Eingangsbestätigung
« Antwort #5 am: 14. April 2013, 00:06:35 »
*g* Er hat das Schreiben, das er per Post bekommen hat, abgetippt, und da er keine Leerzeichen hinter Punkte setzt, hat er es auch da nicht getan.

Ansonsten hat Janika natürlich recht: Hinter Punkte und Kommata kommen Leerzeichen. Aber das gehört nicht unbedingt in dieses Board.
Worte sind Luft. Aber die Luft wird zum Wind und macht die Schiffe segeln.
Arthur Koestler