0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Autor Thema: Höhl-Kayser, Anke - "Ronar"-Trilogie  (Gelesen 1813 mal)

Offline Janika

  • Obermotz
  • *****
  • Geschlecht: Weiblich
  • Irgendwo zwischen Wirklichkeit und Wahnsinn
    • Janika Hoffmanns Autoren-Website
Höhl-Kayser, Anke - "Ronar"-Trilogie
« am: 20. Juli 2012, 19:24:06 »
Heute möchte ich euch einmal meine momentanen Lieblingsbücher vorstellen. Ronar, der Protagonist des gleichnamigen Buches, ist als Baby ausgesetzt worden und lebt nun als Ziehkind bei einem Schmied und seiner Familie. Als eine seiner Ziehschwestern von sonderbaren Reitern entführt wird, bricht er auf, um sie zu suchen. Auf dem Weg trifft er auf Athanian, der der Anführer der sagenumwobenen Elthen ist, einem Naturvolk, das einst von den Menschen fast ausgelöscht wurde. Der "Höchste Elthe" schließt sich ihm an und gemeinsam machen sie sich auf den Weg zu der Burg, wo die Reiter herkamen. Unterwegs müssen sie viele Probleme bewältigen, teilweise ist auch Magie nötig, außerdem lernt Ronar neue Leute und Völker kennen und entwickelt sich selbst vor allem weiter.
Wer die Beiden in der Burg jedoch erwartet, damit rechnen beide nicht ...

Ich kenne Anke persönlich und habe "Ronar" vor drei Wochen direkt von ihr gekauft. Sie meinte zu mir, es sei kein fantasybuch im Mainstream-Sinne, es gäbe keine riesigen, blutigen Schlachten, stattdessen spiele vor allem Ronars Entwicklung eine wichtige Rolle. Wenn es mir nicht gefalle, solle ich ihr das am nächsten Abend NACH der Lesung (wo wir beide mitgemacht haben) erzählen. Naja, ich hab das Buch dann bis tief in die Nacht gelesen, den Rest am nächsten Morgen. Meine möglichst unschuldige SMS, ob Anke denn abends auch den zweiten Band  für mich mitbringen könnte, sagt glaube ich alles ;) Das Buch ist echt hammergenial. Man braucht keine düsteren Schlachten, "Ronar" entführt einen auch so! Schon nach kurzer Zeit störte mich die Kürze der Kapitel nicht mehr, so gebannt war ich.

Band 2 heißt "Ronar - Zwei Welten" und spielt ein Jahr nach Ende des ersten Bandes. Ich kann nicht zu viel als Anriss sagen wie bei Band 1, möchte euch ja nicht das Ende von "Ronar" vorweg nehmen! Verraten kann ich aber, dass Athanian, der als Elthe sonst nie krank wird, an einer mysteriösen Krankheit erkrankt und nur alte Feinde ihn retten können. Ronar bricht mit ihm erneut auf, um seinen Freund zu retten. Außerdem spielt die Story nicht nur auf der Erde diesmal, im Gegensatz zum Fantasy-Roman (Band 1) liegt hier ein SciFi-Fantasy-Roman vor.

Für Band 2 habe ich etwas länger zu lesen gebraucht, auch wenn er nicht soo viel dicker ist. Das lag aber daran, dass ich kaum Zeit zum Lesen fand - dabei rief mich das Buch doch immer wieder zu sich!

Band 3 erscheint jetzt demnächst, ich bin schon tierisch aufgeregt - zumal Anke mir verraten hat, dass ich sie so stark inspiriert habe (wie auch immer ich das gemacht habe ??? ), dass sie mich in der Danksagung erwähnt hat! :o Ich bin wahnsinnig aufgeregt und freue mich auf's Lesen!

Ich kann euch die Trilogie nur seeeehr ans Herz legen! Meine allererste und meine dritte Rezension überhaupt habe ich über die ersten beiden Bände geschrieben, ihr findet sie bei Amazon und LovelyBooks ;-)

LG Janika
Immer eine Handbreit Plot unter dem Federkiel haben!