0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Autor Thema: Hilfen und Anregungen wenn die Geschichte nicht rollen will!  (Gelesen 4332 mal)

Falamir

  • Gast
Hey,
 also ich habe dieses Thema eröffnet weil es mit meiner Geschichte Grade nicht so rund läuft...
es ist ziemlich doof wenn Grad garnichts geht, also dieses Thema wenn ihr ähnliche Probleme habt dann könnt ihr euch hier Hilfe holen oder auch anderen helfen.
ich mach mal den Anfang:

also in meiner Geschichte geht es um ein Mädchen ,Eila, das in eine andere Welt kommt und erfährt das sie die Auserwählte ist das Land zu retten. Kurzerhand lernt sie reiten und zieht mit drei Freunden los. Der Prinz des Landes(Nirvro) und zwei junge Steppenkrieger(Tajo und Aljera). Momentan sind sie in einem kleinen Birken Wald und ein Kobold hat sie überrascht. Das kleine Männchen fragt sie ob sie mit zu ihm in die Hütte wollen.

so ich weiß das man von dieser Stellung aus vieles weiter schreiben kann aber mein Problem ist es wie ich das anstellen soll. Ich habe tausende Ideen weiß aber nicht wie ich sie Interessanter machen kann oder wie ich das ganze herraus zögern kann. es wäre ja langweilig wenn sie einfach sagen "ja" ihm nachtroten bei ihm Übernachten und am nächsten Tag weiter reisen. ich möchte aber auch nicht das sie sich streiten und dann kämpfen....
ich weiß das ist irgendwie komisch aber vielleicht kann mir jemand helfen....

lg Falamir

[ANIKA]
Ich habe den Threadtitel korrigiert. Bitte achtet beim Eröffnen von Threads auf korrekte Schreibweise! Danke!
[/ANIKA]

Offline Janika

  • Obermotz
  • *****
  • Geschlecht: Weiblich
  • Irgendwo zwischen Wirklichkeit und Wahnsinn
    • Janika Hoffmanns Autoren-Website
Re: Hilfen und anregungen wenn die Geschichte nicht rollen will !!
« Antwort #1 am: 21. Juli 2011, 16:02:45 »
Hey Michelle,
(oder soll ich Falamir sagen?  ??? ;) )
wie wärs denn, wenn die kurz zögern, dann aber ja sagen und mitgehen. Der Kobold bewirtschaftet sie entweder mit kuriosen, nicht gerade leckeren - oder aber köstlichen Speisen. Außerdem könnte er ihnen ja etwas von sich, eine "Geschichte", aber was wahres, erzählen, was schlimmes, was die Freunde eben ändern könnten wenn sie ihr "Ziel" erreichen und sie so nur noch mehr anspornt ... da kannste später auch mal wieder drauf eingehen: "Unwillkürlich musste Eila wieder an den alten Kobold denken, wie er ihnen sein Leid mit den ..... und ...... geklagt hatten." Meinetwegen der Waldrodung :D
Vielleicht hilft dir das ja ein wenig weiter?
LG Janika
Immer eine Handbreit Plot unter dem Federkiel haben!

Rosentinte

  • Gast
Re: Hilfen und anregungen wenn die Geschichte nicht rollen will !!
« Antwort #2 am: 22. Juli 2011, 13:57:52 »
Hallo,
Oder der Kobold ist böse. Er kann einer der Feinde sein und deine Gruppe in der Hütte festhalten und dann müssen sie sich befreien...
Oder der Kobold erzählt ihnen eine Geschichte und später im Roman überlebt deine Heldin nur, weil sie damals bei dem Kobold waren, weil sie sich an das erinnert, was er erzählt hat...
Es gibt viele, viele Ideen. Hunderte, tausende. Dir ist es überlassen, eine auszuwählen, denn es ist deine Geschichte.
LG, Rosentinte

Falamir

  • Gast
Re: Hilfen und anregungen wenn die Geschichte nicht rollen will !!
« Antwort #3 am: 22. Juli 2011, 14:41:59 »
Hallo,

Janika: du darfst natürlich auch Michelle sagen!!

an euch beide: danke für die Tipps, irgendwie hat mir das geholfen, mit einemmal konnte ich wieder schreiben!! ich habe jetzt schon fast 2000 Wörter in ein paar Stunden geschrieben!!  :D ich bin sooooo Happy das das alles wieder geht!! und eure Tipps hab ich auch mit eingebaut.
Also der Kobold ist Nett und wohnt in diesem kleinen Wäldchen(Birkenwäldchen) allein in einer riesiggroßen Eiche. Er ist zwar etwas Brummig schließt die Gruppe aber schnell in sein Herz er schenkt Eila und Saskia(ihre beste Freundin) Lederwamse(??) die sie schützen sollen! und das mit der Geschichte werde ich auch noch einflechten. Eila und Saskia lernen jetzt erst mal Schwertkämpfen :D

ich bin SOOOO super Happy das es wieder läuft!! DANKEEE!!!!!!

lg Falamir

Yanosch W.

  • Gast
Re: Hilfen und anregungen wenn die Geschichte nicht rollen will !!
« Antwort #4 am: 22. Juli 2011, 14:57:25 »
Hallo Michelle.

Auch, wenn du jetzt schon weiter bist, von mir auch noch eine kleine Anregung: Es ist immer gut, selbst zufälligen Begegnungen einen festen Sinn in der Geschichte zu geben. Du könntest es zB. so einrichten, dass die Lederwämse deinen Hauptfiguren später in einem Kampf das Leben retten, oder etwas ähnliches, so dass der Leser sich an die Begegung mit dem Kobold zurückerinnern kann, und sie im Nachhinein noch eine wichtige Auswirkung hatte.

Trotzdem habe ich noch einen kleinen Kritikpunkt: Deine Frage gehört eigentlich nicht in das 'Tipps und Tricks'- Board, sondern in 'Autoren helfen Autoren', da es sich um eine konkrete Anfrage zu deiner eigenen Geschichte handelt und nicht um allgemeine Tipps gegen Schreibblockaden. ;)

Mit freundlichen Grüßen, Yanosch

Falamir

  • Gast
Re: Hilfen und anregungen wenn die Geschichte nicht rollen will !!
« Antwort #5 am: 22. Juli 2011, 15:11:17 »
huhu,

Danke für die Tipps! Ich werde versuchen das so ein zu fädeln!!

ich hatte Kristine(?) gefragt ab das in Ordnung ist das ich das hier rein gemacht habe weil ich mir auch nicht sicher war und sie hat gesagt es sei in Ordnung!
ich hatte das hier auch eigentlich für alle eingerichtet die Probleme mit ihrer Geschichte haben. ich habe bloß den Anfang gemacht.... also hier kann jeder seine Probleme schildern!!! ;D :D :)

lg Falamir

Yanosch W.

  • Gast
Re: Hilfen und anregungen wenn die Geschichte nicht rollen will !!
« Antwort #6 am: 22. Juli 2011, 16:27:17 »
Hallo Michelle.
Entschuldigung, wenn das jetzt etwas vom eigentlichen Thema wegführt, und wenn du die Erlaubnis von einem Mod hast, wird es wohl auch richtig sein so. Ich möchte nur noch einmal darauf hinweisen, dass 'Probleme mit der eigenen Geschichte' ja genau das sind, wozu es das 'Autoren helfen Autoren'-Board gibt. Deswegen würde ich es nicht so toll finden, wenn alle Leute ihre Fragen und Probleme hier in diesen Thread posten, zumal es hier dann bald echt unübersichtlich werden würde. Außerdem finde ich es einfacher, bei Problemen zu helfen, wenn sie einen eigenen Thread haben, da sie dort gesondert angezeigt werden und man immer gleich weiß, wenn etwas Neues dazu kommt.

Mit freundlichen Grüßen, Yanosch

Falamir

  • Gast
Re: Hilfen und anregungen wenn die Geschichte nicht rollen will !!
« Antwort #7 am: 22. Juli 2011, 20:07:22 »
Hallo,

naja ,ändern kann ich es jetzt ja auch nicht mehr... also wird das wohl so bleiben, es seiedenn ein Moderator macht das zu oder verschiebt es ,aber im Moment kann ich da nichts mehr dran ändern.
Aber ich würde sagen das wir das jetzt geklärt haben oder?

LG Falamir

Yanosch W.

  • Gast
Re: Hilfen und anregungen wenn die Geschichte nicht rollen will !!
« Antwort #8 am: 22. Juli 2011, 23:22:53 »
Hallo.
naja ,ändern kann ich es jetzt ja auch nicht mehr... also wird das wohl so bleiben, es seiedenn ein Moderator macht das zu oder verschiebt es ,aber im Moment kann ich da nichts mehr dran ändern.
Aber ich würde sagen das wir das jetzt geklärt haben oder?
Jup, ich denke, wir haben alles geklärt. Bitte nimm es mir nicht übel, wenn ich etwas rumkritisiere. Ich bin nur einfach ein großer Fan des 'Autoren helfen Autoren'-Boards und wollte verhindern, dass es Konkurrenz dafür gibt. ;)
Ansonsten ist mit deiner Frage ja auch alles in Ordnung. Und es ist schön, dass du jetzt wieder zum weiterschreiben motiviert bist. Damit hat der Thread ja auch seinen Sinn erfüllt. :D

Mit freundlichen Grüßen, Yanosch

Anika

  • Gast
Re: Hilfen und anregungen wenn die Geschichte nicht rollen will !!
« Antwort #9 am: 23. Juli 2011, 09:26:55 »
Also, ich grüble nun auch schon seit zwei Nächten über diesem Thread: Tatsächlich hat Yanosch recht, so wie die Frage gestellt ist, gehört sie nicht in dieses Board. Ich denke, Falamir, Kristina hat dir das Okay gegeben, weil dein Threadtitel eher allgmein klingt - als sollte hier eine Sammlung von Hilfestellungen entstehen, was man tun kann, wenn man den Einstieg in eine Geschichte nicht so recht findet. Wenn wir es schaffen, auf dieses Level umzuschwenken, würde ich den Thread gern hier stehen lassen, denn die Idee an sich finde ich gut.

Das Thema unterscheidet sich ja nun auch von der Schreibblockade an sich. Nehmen wir an, ihr seid völlig startklar. Die Grundidee steht, die ersten Szenen vielleicht auch schon, die Figuren scharren mit den Füßen. Der Zweifelkobold ist weggesperrt, die innere Blockade ordentlich niedergerissen.

Und trotzdem geht es nicht. Das kommt immer wieder vor und ist nicht ungewöhnlich - ärgerlich ist es allemal. Aber woran liegt es?

Nicht richtig in seine Geschichte zu finden, kann viele Ursachen haben. Vielleicht hat man die Figuren noch nicht so klar vor Augen. Dann ist es natürlich auch schwer, sich vorzustellen, wie sie in bestimmten Situationen reagieren. Mir hilft da zum Beispiel, eine kleine Szene aus der Ich-Perspektive der betreffenden Figur zu schreiben. Eine typische Situation, ein kleiner Konflikt mit einer Person, die ihm oder ihr nahe steht.

Oder es fehlt noch an Logikbrücken im Plot. Ich male dann Mindmaps und Diagramme, umd die Stellen zu finden, an denen es hakt und einen Überblick zu bekommen, wer mit wem wie in Verbindung steht. So ergeben sich die fehlenden Puzzlesteine oft ganz von selbst.

Oder man kann die Stimmung der Geschichte noch nicht so recht greifen. Mir hilft in solchen Fällen, mein Musikarchiv zu durchwühlen, bis ich einen "Soundtrack" zu meinem Buch zusammengestellt habe. Dann lege ich mich aufs Sofa und höre den immer wieder und lasse dazu Szenen in meinem Kopf ablaufen, bis ich sie ganz klar vor mir sehe - die Musik malt die Bilder in meinem Kopf in den richtigen Farben an, die ich im Text dann nur noch beschreiben muss.

Was macht ihr, wenn ihr auf solche Probleme stoßt?
Und was für Gründe fallen euch noch ein, warum die Geschichte manchmal einfach nicht läuft?

Ich bin gespannt auf eure Antworten!
Liebe Grüße,
Anika

Aryana

  • Gast
Re: Hilfen und Anregungen wenn die Geschichte nicht rollen will!
« Antwort #10 am: 23. Juli 2011, 10:35:32 »
Ganz kurz OT - ja, ich hatte Michelle gesagt, dass das Thema hier bleiben kann, genau aus dem Grund, den Anika vermutet: die sehr allgemein gehaltene Überschrift.
/OT Ende und weg. :)

Yanosch W.

  • Gast
Re: Hilfen und Anregungen wenn die Geschichte nicht rollen will!
« Antwort #11 am: 19. August 2011, 12:19:03 »
Hallo.

Oder man kann die Stimmung der Geschichte noch nicht so recht greifen. Mir hilft in solchen Fällen, mein Musikarchiv zu durchwühlen, bis ich einen "Soundtrack" zu meinem Buch zusammengestellt habe. Dann lege ich mich aufs Sofa und höre den immer wieder und lasse dazu Szenen in meinem Kopf ablaufen, bis ich sie ganz klar vor mir sehe - die Musik malt die Bilder in meinem Kopf in den richtigen Farben an, die ich im Text dann nur noch beschreiben muss.

Diese Methode hat sich bei mir als sehr funktionell erwiesen. Das geht aber häufig noch über einen Soundtrack für das Buch hinaus, bei mir hat jeder einzelne Charakter seine eigenen Lieder, die ich auch während des Schreibens häufig höre.
Darüber hinaus kann man (zumindest die Musiker hier) auch einen 'eigenen' Sondtrack machen. Teilweise habe ich selber Lieder geschrieben oder einzelne Lieder, die ich zB. auf der Harfe spiele, meinen Charakteren 'zugeschrieben'. So etwas kann den Figuren viele Farcetten dazufügen und außerdem helfen, sich besser in sie hinein zu versetzen.

Weitere Möglichkeiten, um sich für das Schreiben der Geschichte zu motivieren, ist es, im vornhinein 'Fragmente' zu schreiben. Man schreibt einfach irgendwelche kleinen Szenen, die man im Kopf hat, so lange, bis man die Charaktere genug kennt, um mit der eigentlichen Geschichte zu beginnen. Dabei muss ich allerdings auch sagen, dass ich schlechte Erfahrungen damit gemacht habe, vorab wichtige Schlüsselszenen zu schreiben. Damit habe ich mir schon mehr als einmal die Motivation noch viel mehr genommen.

Mit freundlichen Grüßen, Yanosch

Rosentinte

  • Gast
Re: Hilfen und Anregungen wenn die Geschichte nicht rollen will!
« Antwort #12 am: 22. August 2011, 13:45:39 »
Hallo,
Also Soundtracks mache ich gar nicht. Das liegt daran, dass ich mit damit stundenlang ablenken würde. Ich suche eher Lieder, die zu den entsprechenden Situationen passen. Das hilft mir dann, in die richtige Stimmung zu kommen.

Wenn es einfach nur darum ginge, die schönen Szenen zu schreiben, dann hätte ich schon zehn Bücher fertig. Mir hilft es bei unliebsamen Szenen, dass ich mir für den Monat ein bestimmtes Wortziel vornehme. Um das zu erreichen, muss ich auch die blöden Szenen schreiben. Und bei den guten Szenen läuft dann alles wieder...
LG, Rosentinte