0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Autor Thema: Über dieses Board  (Gelesen 3176 mal)

Offline Maja

  • Graue Exzellenz
  • Obermotz
  • *****
  • Geschlecht: Weiblich
  • Mein Hut, der hat drei Ecken…
    • Hollow Willow
Über dieses Board
« am: 26. September 2010, 16:20:12 »
Hier geht es um Bücher - aber diesmal nicht um die, die ihr selber schreibt, sondern um diejenigen, die ihr gelesen habt. Hier dürfen Lieblingsbücher vorgestellt werden und vor Grausbüchern gewarnt, hier könnt ihr die besonderen Schätze vorstellen, die ihr halb versteckt in der Stadtbücherei oder eingestaubt auf dem Flohmarkt gefunden habt - Bücher, die dringend noch mehr Leser brauchen, Autoren, die ihr bewundert und beneidet, hier ist der Ort, um sie vorzustellen.

Wenn ihr ein Buch habt, über das ihr gerne diskutieren möchtet, macht einen neuen Thread dazu auf. Und damit hier nicht jeder Thread heißt »Ein ganz tolles Buch!«, wählt als Titel doch einfach den Titel des Buches, damit jeder weiß, um was es geht. Also zum Beispiel »Astrid Lindgren: Der Beste Karlsson der Welt« - und dann dürft ihr erzählen, was ihr an dem Buch mögt oder nicht mögt.

Wie überall gilt es auch hier Rücksicht zu nehmen: Nicht nur darauf, dass nicht alle die gleichen Bücher mögen und es passieren kann, dass jemand kommt, dem ausgerechnet dein absolutes Lieblingsbuch nicht gefallen hat, sondern auch darauf, dass nicht alle alles gelesen haben. Wenn ihr also ein Buch vorstellen wollt und Reklame dafür machen, schreibt ein Bisschen zum Inhalt, aber verratet nicht zuviel, vor allem nicht den Schluss. Die anderen sollen schließlich nicht nur deine Vorstellung lesen, sondern das Buch selbst, und wenn dann schon alle Spannung weg ist, nützt das keinem. Ihr wollt ja auch als Autoren, dass die Leser zumindest beim ersten Lesen noch nicht alles schon vorher wissen.

Und dann gibt es noch den umgekehrten Fall: Ihr wollt ein Buch wiederfinden. Nicht, weil ihr es verliehen habt und nicht mehr wisst an wen, da können wir euch auch nicht helfen - aber wenn ihr vor Jahren selbst mal ein tolles Buch ausgeliehen hattet, aus der Bücherei oder von einem Freund, und jetzt würdet ihr es gerne nochmal lesen, kennt aber den Titel nicht mehr: Dann macht einen neuen Thread hier auf und nennt ihn »Buch gesucht: …", erzählt, an was ihr euch noch erinnert, und dann geht das Suchen und Raten los. Wir können nicht versprechen, dass wir alles rausfinden, aber vielleicht erinnert sich jemand oder weiß, wie man den Autor oder Titel herausfinden kann. Manchmal hat man ja noch genau das Titelbild vor Augen, nur nicht mehr die Schrift darauf, oder erinnert sich an eine bestimmte Figur - vertraut auf die Leser um euch herum. Das meiste kann man tatsächlich ausfinden machen.

In jedem Fall stimmt es, dass man als Autor viel lesen sollte. Nicht, um Ideen zu klauen und abzuschreiben, aber weil die Phantasie davon angeregt wird und man mehr über Sprache und was man mit ihr machen kann, lernt, wenn man liest. Aber ich glaube, das wisst ihr schon alles. Also: Frohes Schreiben! Und: Frohes Lesen!
Worte sind Luft. Aber die Luft wird zum Wind und macht die Schiffe segeln.
Arthur Koestler