0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Autor Thema: Ruhepause  (Gelesen 2027 mal)

Poeche

  • Gast
Ruhepause
« am: 24. Juni 2011, 13:53:51 »
Hi ;)!
Man sollte nicht so viel schreiben. Man sollte auch mal Ruhepausen machen. :)
Wenn man nämlich so viel schreibt und man keine Ruhepausen macht, wird man immer nervöser, man schaut angestrengt
auf den Bildschirm.
 :( Wenn man das verhindern will sollte man öfters Ruhepausen einlegen.
Dann kommen auch besser die Ideen.


Poeche :P

Yanosch W.

  • Gast
Re: Ruhepause
« Antwort #1 am: 24. Juni 2011, 16:52:54 »
Hallo Poeche.

Man sollte nicht so viel schreiben. Man sollte auch mal Ruhepausen machen. :)
Für Schreibsüchtige ist das sicher ein guter Tipp. Aber wenn man 2000 Wörter in anderthalb Stunden schaffen muss, habe ich die Erfahrung gemacht, dass Ruhepausen zwar angenehm, aber absolut tötlich für das Tagespensum sind. :D
Bei mir persönlich läuft es eigentlich am besten, wenn ich eine gute Szene habe und sie an einem Stück durchschreibe. Da kann ich auch schon mal das ganze Tagespensum in einer knappen Stunde schaffen.

Wenn es aber einmal nicht so gut läuft, können Pausen wirklich helfen, die Ideen wieder neu zum fließen zu bringen. Am besten ist es dann, etwas total anderes zu machen. Ich bügel dann gerne meine Hemden für den nächsten Tag, oder sortiere Notizen. Einfach etwas rein Mechanisches, wobei man nicht viel denken muss. Es kann auch helfen, einfach einen Becher Tee (wahlweise Kaffee, Kakao, Lycheesaft) zu kochen und sich damit für fünf oder zehn Minuten einfach aufs Sofa zu setzen und die Ruhe zu genießen.

Mit freundlichen Grüßen, Yanosch