0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Autor Thema: Geheimrezepte gegen Motivationslöcher und Schreibblockaden  (Gelesen 7901 mal)

Offline Tara

  • Oberstufe
  • ***
  • Geschlecht: Weiblich
  • büchersüchtige Geschichtenerzählerin
Re: Geheimrezepte gegen Motivationslöcher und Schreibblockaden
« Antwort #15 am: 05. August 2011, 10:58:05 »
In die Natur..mm...das klingt gut
Das mit dem Ins Zimmer einmauern hab ich schon probiert, es ging schrecklich schief
Aber danke für die Tipps!
Die Worte werden lebendig
                                       wenn du sie auf der Zunge schmeckst

Falamir

  • Gast
Re: Geheimrezepte gegen Motivationslöcher und Schreibblockaden
« Antwort #16 am: 05. August 2011, 16:52:00 »
Naja dass mit dem mit der Hand schreiben ist natürlich bei manchen ein Problem, aber zur Not lädt sein( wenn man hat) Laptop auf und nimmt es mit... aber mit einem PC könnte das schwerer werden!

Yanosch W.

  • Gast
Re: Geheimrezepte gegen Motivationslöcher und Schreibblockaden
« Antwort #17 am: 05. August 2011, 17:24:01 »
Hallo allerseits.

Mit dem Laptop in freier Natur zu schreiben kann wirklich sehr inspirierend sein.
Ansonsten hätte ich noch einen anderen Tipp: Ich umgehe Unterbrechungen beim Schreiben dadurch, dass ich zu Zeiten schreibe, zu denen mich mit Gewissheit niemand unterbricht. Da momentan Ferien sind, heißt das: von Mitternacht bis drei Uhr durch. Aber, was vermutlich klüger ist, man kann auch extra früh aufstehen und sich eine Stunde 'freinehmen', indem man sich einfach still verhält und so tut, als ob man schläft. Überhaupt habe ich in den letzten Monaten die Erfahrung gemacht, dass ich besser schreiben kann, wenn ich mir einen festen Zeitraum dafür setze. Vorzugsweise spät abends...

Wenn man mit Hand schreibt, hat man ja sowieso relative Freiheit, wohin man geht. Einen weiteren Rückzugsraum könnte eine öffentliche Bibliothek bilden. Dort gibt es häufig Sitzmöglichkeiten, und man wird selten von anderen Leuten angesprochen ( es sei denn, sie kennen einen). Aber dabei muss man auch immer bedenken, dass möglicherweise das Bibliothekspersonal nicht erfreut darüber ist, wenn man sich dort zum Schreiben hinsetzt. Obwohl ich sagen würde, dass viele Bibliothekare da eher duldsam sind. Zumindest bei uns. ;)

Mit freundlichen Grüßen, Yanosch

Creaty

  • Gast
Re: Geheimrezepte gegen Motivationslöcher und Schreibblockaden
« Antwort #18 am: 19. August 2011, 07:16:10 »
Hallo zusammen,

ja, Motivationslöcher zählen bei mir zu meinen größten Problemen, ich hör dann immer auf, an meinem aktuellen Plot zu schreiben, vergess ihn dann allerdings und fange schließlich einen neuen an...*grummel*
Bei Schreibblockaden versuche ich, meinen Plot neu zu strukturieren, irgendwelche Ideen in Form von Notizen in ein kleines Notizbuch schreiben und dass dann irgendwie abtippen. Klappt allerdings nicht immer, die Notizen liegen vor mir, und ich sitz vor dem Computer und weiß nicht, wie ich anfangen soll. Die Musik im Hingergrund ist auch nicht viel besser, aber ich habe immer das Gefühl, wenn ich die Musik abschalte, bin ich alleine - im Sinne von, da ist niemand außer mir und dem Worddokument, und da kriege ich immer Panik. Irgendwas läuft da immer schief...

Ansonsten hätte ich noch einen anderen Tipp: Ich umgehe Unterbrechungen beim Schreiben dadurch, dass ich zu Zeiten schreibe, zu denen mich mit Gewissheit niemand unterbricht. Da momentan Ferien sind, heißt das: von Mitternacht bis drei Uhr durch. Aber, was vermutlich klüger ist, man kann auch extra früh aufstehen und sich eine Stunde 'freinehmen', indem man sich einfach still verhält und so tut, als ob man schläft.

Den Tipp werd ich jetzt mal ausprobieren...und zwar ohne Musik *bibber*

Offline Tintenflügel

  • Oberstufe
  • ***
  • Geschlecht: Männlich
Re: Geheimrezepte gegen Motivationslöcher und Schreibblockaden
« Antwort #19 am: 02. September 2011, 00:20:10 »
Also wenn´s bei mir nicht klappt, einfach: so schnell wie möglich weg vom Computer und Flucht ergreifen, als wäre er eine tickende Zeitbombe! Das Buch kann mich nicht dazu zwingen, geschrieben zu werden. Ich bin der Autor, Herr über die Geschichte! Einfach mal: fernsehen, Süßigkeiten reinschieben und nicht eine Sekunde an die Blockade verschwenden!

Oder:

Nachts schreiben! Nachts, wenn alle schlafen, denn dann sitzt keiner nebenan, der fernsieht, keiner, der einen ständig mit Fragen und anderem nervt. Draußen ist es schon dunkel, und im Schein der Schreibtischlampe schreiben ist auch echt angenehm.

Oder:
Schreiben, wenn es draußen in Strömen regnet oder extrem kalt draußen ist, denn dann fühlt man sich drinnen umso wohler. Also mit ´ner Tasse heißen Tees und der Kuscheldecke vor den Computer setzen und drauf lostippen!
je suis venu au monde dans un temps très vieux
-Erik Satie-

Offline Janika

  • Obermotz
  • *****
  • Geschlecht: Weiblich
  • Irgendwo zwischen Wirklichkeit und Wahnsinn
    • Janika Hoffmanns Autoren-Website
Re: Geheimrezepte gegen Motivationslöcher und Schreibblockaden
« Antwort #20 am: 07. September 2011, 15:21:10 »
Also nachts schreiben gefällt mir auch seeehr gut :)
In der Natur schreiben mit Notizbuch geht eigentlich ganz gut, mit Laptop würde ich geeeeerne machen ... allerdings habe ich meinen Akku irgendwie kaputt bekommen als ich meinen "Joe" recht neu hatte ... nach ziemlich genau 6 Minuten ist der alle!! :'(
Liebend gern würde ich mich mal mit anderen jungen Schreiberlingen treffen und dann einfach an einem schönen, windstillen (!) Sommertag irgendwo in der Wallachai (chreibt man das so? :D ) sitzen und einfach nur still vor mich hin schreiben, vielleicht mal ein wenig gegenseitig helfen, Formulierungen bewerten/formen, sowas halt ... aber irgendwie wohnt kaum einer bei mir in der Nähe!! :( Also wenn eine/r von euch mal in Norddeutschland (Nordsee) vorbeikommt, genauer gesagt in Schleswig-Holstein, sagt Bescheid! :)
LG Janika
Immer eine Handbreit Plot unter dem Federkiel haben!

Offline Tintenflügel

  • Oberstufe
  • ***
  • Geschlecht: Männlich
Re: Geheimrezepte gegen Motivationslöcher und Schreibblockaden
« Antwort #21 am: 07. September 2011, 16:59:42 »
Oh ja, dann wird mein nächster Ausflug nach Schleswig-Holstein gehen! :D
je suis venu au monde dans un temps très vieux
-Erik Satie-

Offline Janika

  • Obermotz
  • *****
  • Geschlecht: Weiblich
  • Irgendwo zwischen Wirklichkeit und Wahnsinn
    • Janika Hoffmanns Autoren-Website
Re: Geheimrezepte gegen Motivationslöcher und Schreibblockaden
« Antwort #22 am: 08. September 2011, 14:18:00 »
Gefällt mir!! :-)
Immer eine Handbreit Plot unter dem Federkiel haben!

Lemonie

  • Gast
Re: Geheimrezepte gegen Motivationslöcher und Schreibblockaden
« Antwort #23 am: 21. September 2011, 21:21:56 »
Hi Leute. Ich war in letzter Zeit eigentlich gar nicht on, nicht nur weil ich keine Zeit hatte, sondern auch die totale Schreibblockade.
Ich wollte die ganze Zeit on kommen, aber ich konnte auch nicht richtig übers Schreiben bzw. meine Geschichten diskutieren, weil ich irgendwie total off bin grade.
Ich komm irgendwie gar nicht mehr ran.  :(
Ich hab schon alles versucht, bis zur Pfanne im Tintenzirkel (Motivationsthread für Leute, die sich nicht überwinden können zu schreiben), aber irgendwie klappts nicht.

In den Freistunden hab ich versucht zu schreiben, aber ich hab kein Wort rausbekommen, meine Splitterweltgeschichte plotte ich grade sowieso nur aber auch da hab ich Pause gemacht, weil ich einfach nichts Sinnvolles hinbekomme.
Ich will wieder aktiv werden, aber zuerst muss ich überhaupt dazu kommen, wieder zu schreiben  ::)

Hat irgendjemand von euch sowas schon gehabt bzw. ne Idee für mich? Ich bin echt ratlos  :(

Rosentinte

  • Gast
Re: Geheimrezepte gegen Motivationslöcher und Schreibblockaden
« Antwort #24 am: 22. September 2011, 18:07:27 »
Ach Lemonie, wie doof. An meiner großen Geschichte mag ich momentan auch nicht weiterschreiben. Ich beschränke mich deswegen auf Kurzgeschichten. Sehr interessant finde ich immer die Seite von Postsecret. Die gibt es auf Deutsch und Englisch. Da entwickeln sich dann meistens Ideen bei mir.
Vielleicht musst du deine Splitterwelt einfach mal liegen lassen und dich etwas anderem zuwenden? Oder du schreibst einfach drauf los, ohne zu plotten?
Wirklich helfen kann ich dir wohl nicht. Aber ich hoffe, zumindest ein bisschen...

Lemonie

  • Gast
Re: Geheimrezepte gegen Motivationslöcher und Schreibblockaden
« Antwort #25 am: 22. September 2011, 21:31:20 »
Danke für den Tipp :P

Hmm es ist nicht nur Splitterwelt, ich habe zwei Projekte, eins ist eigentlich nach Splitterwelt dran aber ich habe damit angefangen weil ich bei Splitterwelt noch Lücken hatte. Jetzt kann ich an gar nichts mehr schreiben....

Aber RPG Postings gehen noch :) Das ist immerhin was, vllt. komm ich so wieder ran.

Lemonie

  • Gast
Re: Geheimrezepte gegen Motivationslöcher und Schreibblockaden
« Antwort #26 am: 03. Oktober 2011, 22:14:52 »
Ich hab am Donnerstag zum ersten Mal wieder geschrieben, und jetzt läufts wieder :D

Ich bin so glücklich :)
Jetzt komm ich auch öfter wieder online (war das WE in Paris, wollte eigtl. schon vorher on kommen), brauchte irgendwie ne Pause... aber die Pause hat geholfen :)