0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Autor Thema: Wo kommen die Ideen her!?  (Gelesen 8496 mal)

Offline Esora

  • Oberstufe
  • ***
  • Geschlecht: Weiblich
  • Phantastisch!
Re: Wo kommen die Ideen her!?
« Antwort #15 am: 07. Mai 2012, 20:43:58 »
Also ich nehme meine Ideen meist durch beobachten von Personen, anstarren von Gegenständen und auch, wenn meine Freunde/-innen irgendeine Bemerkung machen.
Öfters bekomme ich auch gute Ideen aus dem Unterricht.
Letzt habe ich einen Fußball angestarrt und den SChatten dazu und promt kam mir die Idee für ein Neues Buch.
Oder wenn ich mit meiner Cousine über andere bücher rede, kommen auch einfach die Ideen zugeflogen.
Oft hilft es auch, einfach drauf los zu schreiben. Vor einigen wochen habe ich aus purer Langeweile ein Gedicht angefangen und was ist daraus geworden? eine neue Idee für ein Buch.
Was ich mal gehört habe, Wolfgang Hohlbein nimmt anscheinend einige seiner Ideen aus dem alten Testament der Bibel. Ich habe es zwar noch nicht ausprobiert, aber vielleicht hilft es einem von euch?

LG Esora
Es ist keine Kunst, ein Buch zu beginnen...
es ist die Kunst, ein Buch zu vollenden.

!sa

  • Gast
Re: Wo kommen die Ideen her!?
« Antwort #16 am: 08. Mai 2012, 19:59:29 »
Ich hab eine super Methode gefunden, wie man eine neue Buchidee bekommt! :D
Und zwar hab ich mit einer Freundin telefoniert und uns war langweilig, also haben wir uns ein Spiel ausgedacht. Und zwar geht das so:
Einer sagt dem anderen ein Stichwort und der muss sich dazu eine kurze Geschichte ausdenken. (Wir haben gesagt, Thriller oder Fantasy, sonst ist es nicht so spannend)
Naja und dann hatte sie mir halt ein Stichwort genannt (alte Eiche) aus dem ich mir eine kurze Geschichte zusammengebastelt habe. Und die Idee fanden wir dann total gut und haben sie weiter ausgearbeitet. Und so kommt es, dass ich jetzt an einem weiteren Buch schreibe. :D

lg,
Isa

Poeche

  • Gast
Re: Wo kommen die Ideen her!?
« Antwort #17 am: 16. Mai 2012, 18:04:54 »
das ist ja eine tolle Idee. Ich glaub ich probier das auch mal aus. Dann sag ich euch was mir eingefallen ist.  ;)

Offline Tintenflügel

  • Oberstufe
  • ***
  • Geschlecht: Männlich
Re: Wo kommen die Ideen her!?
« Antwort #18 am: 16. Mai 2012, 21:09:43 »
Isa der Höhe Rat meines Gehirns hat dich soeben für genial erklärt! Dieses Spiel ist Super zur Ideenfindung!!
je suis venu au monde dans un temps très vieux
-Erik Satie-

Offline Tintenflügel

  • Oberstufe
  • ***
  • Geschlecht: Männlich
Re: Wo kommen die Ideen her!?
« Antwort #19 am: 16. Mai 2012, 21:17:16 »
Ach Creaty, wie immer sind wir uns auch in dieser Sache einig. Ich liebe dieses drängende, inspirierende Gefühl das ich nach dem Anschauen eines (guten) Trailers habe. Danach fühlt man sich immer so für seine eigene Geschichte inspiriert! Dasselbe gilt auch für das Hören von bestimmten Songs.
je suis venu au monde dans un temps très vieux
-Erik Satie-

!sa

  • Gast
Re: Wo kommen die Ideen her!?
« Antwort #20 am: 17. Mai 2012, 21:47:14 »
@Poeche
Kleiner Tipp: Es muss nicht bei jeder Geschichte was rauskommen, wir haben auch eine Weile gebraucht. :)

@Tintenflügel
Dankeschön^^ Ich würde das Spiel aber nicht zu oft machen, sonst verschwindet man unter einem Stapel Ideen. :D

Offline Thiod

  • Obermotz
  • *****
  • Geschlecht: Weiblich
  • The bunny is evil! (He killed the carrot.)
Re: Wo kommen die Ideen her!?
« Antwort #21 am: 12. August 2012, 17:41:09 »
@ Isa: Die Idee hört sich gut an, sollte ich mal keine Idee haben, probiere ich es aus... momentan habe ich aber eher zu viele.

Ich bin nicht so sicher, woher ich die Ideen nehme - nur so viel: Nicht aus meinen Träumen, da passiert nichts sensationelles, außer dass die Schule brennt oder ich mit einem Auto aus der Kurve fliege oder so. Allerdings glaube ich, dass das von Yanosch beschriebene Phänaomen mit den Alltagssituationen und Stimmungen auch auf mich zutreffen könnte.
Oft lasse ich mich auch von Büchern oder Filmen inspirieren oder vom Geschichtsunterricht. Bei der Inspieration durch andere Kunst verwerfe ich die Ideen jedoch oft, weil sie dann zu ähnlich werden - oder ich schreibe die Geschichte und schäme mich die ganze Zeit, dass ich die Idee geklaut habe...
Manchmal nehme ich auch eine Welt, die ich bereits erfunden habe und überlege, was in den Ländern passieren könnte, die ich noch nicht so viel beschrieben habe oder mir fallen ganz von selbst Handlungen in anderen Epochen der Welt ein.
Wissen ist Macht - Phantasie ist Freiheit

Sternchen

  • Gast
Re: Wo kommen die Ideen her!?
« Antwort #22 am: 12. August 2012, 18:32:30 »
Bei mir kommen oft erst die Personen und dann die Geschichte dazu. Ich sehe zum Beispiel in der Zeitung ein Bild eines dürren Mädchens, das traurig schaut, in der Hand eine Puppe, und mache mir dann Gedanken dazu: Woher kommt die Puppe? Warum ist das Mädchen so traurig? Und so weiter, und daraus entsteht dann (manchmal) eine Geschichte.
Wenn es nicht die Figuren sind, ist die Alternative bei mir, sich Orte auszudenken. Sei es ein altes Kloster, das ich besucht habe, eine Bauruine oder ein verlassenes Kino. Ich überlege mir, welche Leute dort wohl wohnen würden und was sie tun würden, wie sie aussähen und was sie dächten (ist das der richtige Konjunktiv?), was ihre Ziele sind und ihre Ängste.

So oder so, bei mir kommt der Plot eigentlich immer zum Schluss. Ich sage mir nicht: Jetzt schreibe ich eine Geschichte, in der ein Mädchen in einem Wald verloren geht und der Junge, der ihr hinterher reist, die Welt rettet (oder so). Vielleicht ist das zwar auch der Grund, warum ich dann ab einem bestimmten Punkt in meinen Geschichten immer hängen bleibe, aber sei's drum...  ;D
Um mir den Plot dann auszudenken, benutze ich meistens auch die Musik (wenn er nicht schon von alleine kommt). Dabei achte ich weniger auf die Musik an sich, sondern oft eher auf die Texte.

Offline Schattenfeuer

  • Oberstufe
  • ***
  • Geschlecht: Männlich
  • Kaffeefanatiker und romantischer Gutmensch
Re: Wo kommen die Ideen her!?
« Antwort #23 am: 12. November 2012, 13:12:23 »
Hey!
Gute frage.
Mich überfallen die Ideen oft in den ungünstigsten Situationen.
Meistens aber wenn ich irgendwie auf der Straße unterwegs bin (wurde auch wissenschaftlich bestätigt, laufen regt das Gehirn und die Kreativität an) was auch einer der Gründe war weshalb ich es mit dem Joggen versuchte, jedoch habe ich dabei immer das Gefühl mein Kopf würde sich völlig leeren.  :-\
 Also während des normalen Gehens, egal wo. Klingst seltsam, ich weiß. Aber ansonsten kommen mir die Ideen auch an vielen anderen orten, zbs beim Konsole spielen mit Freunden, Geschichts Unterricht in der Schule oder beim einkaufen.
Die Ideen aus Träumen heraus ziehen klappt bei mir nicht. Ich habe immer das Gefühl in meinen Träumen sei alles zu Unheimlich, zu verstörend, ein zu großes Chaos.
Aber am Inspiriertesten fühle ich mich doch immer wieder Nachts gegen zwölf Uhr, da entsteht so mancher Handlungsstrang aus dem nichts.
Grüße, Schattenfeuer
Dreierlei fürchtet der Weise: Die See bei Sturm, die Mondlose Nacht und den Zorn eines sanftmütigen Mannes.

(Patrick Rothfuss)

Wir haben kein Wort für dass Gegenteil von Einsamkeit aber wenn wir eins hätten, wäre es dass was ich am meisten will.

(Marina Keegan )

Offline Jayda-Rose

  • Oberstufe
  • ***
  • Geschlecht: Weiblich
  • hoffentlich gut :D
Re: Wo kommen die Ideen her!?
« Antwort #24 am: 13. November 2012, 17:46:39 »
manchmal fällt mir etwas aus dem njichts ein...
naja, mir fällt ein Buchtitel ein und ich will sofort eine Geschichte drumherumbauen.
Seltener von Filmen oder Büchern. Danach will ich meine Geschichten, wie im Film gestalten und ich bin dann schnell frustriert, da es irgendwie nicht meins ist und dem anderen sehr ähnlich. Träume fließen auch weniger in meie Geschichten ein... Ich weiß nicht, aber irgendwie sind meine Träume nicht so spannend.
Also mesitens aus dem nichts :)
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt - Albert Einstein

Offline Tintenflügel

  • Oberstufe
  • ***
  • Geschlecht: Männlich
Re: Wo kommen die Ideen her!?
« Antwort #25 am: 19. November 2012, 21:13:39 »
Mir ist erst einmal eine Buchidee von einem Traum gekommen! Aber ich bin zuversichtlich, dass sie gut ist! Sonst bekomme ich Ideen auch von Spaziergängen mit bestimmter Musik. zum beispiel jetzt im Herbst, wenn es kalt und feucht ist mit Kingdom Hearts Soundtrack! Da ist schon einiges an Handlung herausgekommen!
je suis venu au monde dans un temps très vieux
-Erik Satie-

Offline Bydysawn

  • Oberstufe
  • ***
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bratpfanne gefällig?
Re: Wo kommen die Ideen her!?
« Antwort #26 am: 02. Januar 2013, 19:05:21 »
Hallo,
bei mir kommen die irgendwie wenn ich Bücher lese oder einfach mal Tagträume. 30 Seiten kann ich dann tippen und dann kommt die Blockkade. Ich lese mir dann meistens die Seiten nochmal durch und bemerke, dass einige Sachen noch offen sind und schreibe dann weiter.
Manchmal kommen die Ideen auch in der Schule. Leider sind die Leutchen dann immer neugierig und fragen, was ich da schreibe. Total nervig! Ich bin immer froh dann zu Hause zu sein um sie dann aufzuschreiben. Die Hälfte fehlt mir dann meistens, was ich aber dann ausbügeln kann.
Liebe Grüße
Byd
Jemand mit einer neuen Idee gilt solange als Spinner, bis sie sich durchgesetzt hat.

Ich bin nicht gestört nur eine Limited Edition!!!

Offline Thiod

  • Obermotz
  • *****
  • Geschlecht: Weiblich
  • The bunny is evil! (He killed the carrot.)
Re: Wo kommen die Ideen her!?
« Antwort #27 am: 02. Januar 2013, 19:57:44 »
In der Schule kommen mir glaube ich nicht so viele Ideen, allerdings bin ich zur Zeit eh nicht so super inspiriert. Allerdings kann ich in der Schule sehr gut zeichnen - das ist ja auch eine Form von künstlerischem Schaffen.
Wissen ist Macht - Phantasie ist Freiheit

Offline KaZuko

  • Oberstufe
  • ***
  • Geschlecht: Weiblich
  • Get away. Run away. Fly away.
Re: Wo kommen die Ideen her!?
« Antwort #28 am: 03. Januar 2013, 11:53:51 »
Ihr Lieben!

Meine Einfälle treffen mich meist unvorbereitet, allerdings in 95% der Fälle beim Hören von Musik. Hierbei sind Titel vieler Genres vertreten - sowie Charts als auch Klassisches wie epische Trailermusik.
In der Schule traf mich bisher nur eine Idee, allerdings gerade der Startschuss für meine Trilogie. Seither ist es in den Klassenzimmern still, was Buchideen angeht.
Ansonsten hilft mir auch das Fahren in Autos, Bussen oder Zügen - besonders auf längeren Fahrten - beim Denken, wenn man sich auf nichts weiter konzentrieren muss als den vorbeischießenden Fluss der Landschaft. In diesen Situationen, mit Vorliebe musikkombiniert, ist es für mich sehr einfach, in meine Charaktere zu schlüpfen und in den Szenarien einzutauchen, weswegen es mir dann nicht schwerfällt, sinnige und schlüssige Handlungsfortsetzungen zu finden.

Kazu~
Und meine Seele spannte ihre Flügel aus. -  Joseph von Eichendorff

Offline SkullCollector

  • Oberstufe
  • ***
  • Geschlecht: Männlich
  • Vorzüglich.
Re: Wo kommen die Ideen her!?
« Antwort #29 am: 03. Januar 2013, 12:41:39 »
Meine Ideen sind vollkommen spontane Einfälle. Ich brauche dabei keine äußeren Eindrücke oder spezielle Situationen, denn häufig macht es einfach plopp und eine Weltraumschlacht, ein Dialog, eine Szenerie, selten sogar ganze Plots hocken direkt vor meinen Augen. Was ich dann daraus mache - storytechnisch -, ob Kurzgeschichte oder Vollblutroman, ist dann Sache längerer Denkphasen.
Das ist bei mir relativ unspektakulär. Meistens spinne ich, bevor ich auch nur ans eigentliche Geschichtenschreiben denke, ganze Welten oder Hintergründe, um so viele Details wie möglich zu vollenden. Was die Inspiration angeht, um nicht gänzlich vom Thema abgewandt zu enden, hilft mir wie bei vielen die Musik. Selten ist es, dass ich ohne irgendetwas im Ohr schreibe.

Cheers
Skull
"Blase dich nicht auf, sonst bringet dich zum Platzen schon ein kleiner Stich."
~ Friedrich Nietzsche